Mai 22

Pflanzliche Antibiotika richtig anwenden von Anne Wanitschek, Sebastian Vigl

Verlagsinfo, Klappentext

„Mit natürlichen Alternativen Infektionen effektiv behandeln

Heilpflanzen statt Chemiekeule

Der Fluch des Wundermittels: Aufgrund der auftretenden Resistenzen und Nebenwirkungen sehen immer mehr Menschen den leichtfertigen Einsatz von Antibiotika kritisch. Viele fragen sich, ob und welche naturheilkundlichen Alternativen es gibt und wie man sie richtig einsetzt. Die Heilpraktiker Anne Wanitschek und Sebastian Vigl zeigen, wie bakterielle Infektionen erkannt werden können, mit welchen pflanzlichen Antibiotika sie zu behandeln sind und wann ein Arzt zurate gezogen werden sollte. Der Ratgeber liefert einen einfachen Einstieg für alle, die sich intensiver mit der Pflanzenheilkunde auseinandersetzen wollen.“

Seiten: 144

ISBN 978-3-89993-888-3

humboldt

Pflanzliche Antibiotika richtig anwenden von Anne Wanitschek, Sebastian Vigl, Cover mit freundlicher Genehmigung von humbolt

Pflanzliche Antibiotika richtig anwenden von Anne Wanitschek, Sebastian Vigl, Cover mit freundlicher Genehmigung von humboldt

Nachdem mich in den letzten Wochen ein doofer Husten geplagt hat, kam mir dieser Titel echt genau richtig.

Ich weiss nicht wie es bei euch so läuft….mein Hausarzt ist immer sehr schnell bei Antibiotika und Schmerzmitteln 🙁 Ich versuche es immer gerne mit pflanzlichen Mittelchen. Nicht das ich die Schulmedizin verteufeln würde, das mit Sicherheit nicht, aber ich denke wir sollten alle etwas bewusster mit den unterschiedlichen Medikamenten umgehen. Meine Angst ist einfach, das mir diese in einem wirklichen  Notfall vielleicht nicht mehr helfen, da der Körper vielleicht eine „Überdosierung“ hatte.

Meinem Husten bin ich mit besonderen Tees und Thymiansaft an den Kragen gegangen. Es half schon mal etwas und dann habe ich diesen Titel bei Humboldt entdeckt.

Auf 144 Seiten bekommt der Leser einen guten Überblick. In den ersten 50 Seiten bekommen wir sehr viele Grundinformationen, immer auch mit dem Hinweis, das man nicht alles selber und eigenständig behandeln sollte. Eine kleine Einleitung über Bakterien an sich und wie sie uns beeinflussen. Auch die Grundlegenden Dinge die wir über unser Immunsystem wissen sollten werden erklärt. Warum bekommen wir Fieber? Und wie kann uns Fieber helfen, auch dies ist nur ein kleiner Überblick über die ganzen Themen die auf den ersten Seiten besprochen werden. Was mir hier am besten gefallen hat? Alles wird gut verständlich erklärt. Wichtige Dinge sind farblich aus dem Text hervorgehoben.

Ab Seite 61 finden wir dann die Anwendungsgebiete von pflanzlichen Antibiotika im Detail. Zuerst gibt es wieder einige nützliche Hinweise und dann geht es in die Vollen. Auf jeweils zwei bis drei Seiten werden unterschiedliche  Bereiche besprochen, so geht es über die Nase Bis hin zur Behandlung von Wundinfektionen mit multiresistenten  Erregern. Besonders dieser Abschnitt hat mich interessiert, das MRE leider immer häufiger ein Thema ist…

Auf den Seiten 138 bis 140 findet sich ein Heilpflanzenverzeichnis, hier werden dann auch die Lateinischen Namen mit aufgeführt.

Für mich ist dieses Buch ein toller Begleiter.

 

 

Mai 15

Der Tod so kalt von Luca D’Andrea

Verlagsinfo, Klappentext

“ Drei grausame Morde. Ein schweigendes Dorf. Ein Fremder, besessen von der Wahrheit

Südtirol, 1985. Tagelang wütet ein gewaltiges Gewitter über der Bletterbach-Schlucht. Drei junge Einheimische aus dem nahegelegenen Siebenhoch kehren von einer Wanderung nicht zurück – schließlich findet ein Suchtrupp ihre Leichen, aufs Brutalste entstellt. Den Täter vermutet man im Bekanntenkreis, doch das Dorf hüllt sich in eisiges Schweigen.
Dreißig Jahre später beginnt ein Fremder unangenehme Fragen zu stellen. Jeder warnt ihn vor den Konsequenzen, allen voran sein Schwiegervater, der die Toten damals gefunden hat. Doch Jeremiah Salinger, der seiner Frau in ihr Heimatdorf gefolgt ist, lässt nicht locker – und wird schon bald seine Neugier bereuen. Ein Fluch scheint alle zu verfolgen, die sich mit den Morden beschäftigen. Ist dort unten am Bletterbach etwas Furchtbares wieder erwacht? Etwas, so uralt wie die Erde selbst …“

Seiten: 473

ISBN: 978-3-421-04759-5

DVA Verlag

Der Tod so kalt von Luca D'Andrea, Cover mit freundlicher Genehmigung von DVA

Der Tod so kalt von Luca D’Andrea, Cover mit freundlicher Genehmigung von DVA

Ein Thriller der mich fesseln konnte!

 

Die Geschichte ist wirklich interessant aufgebaut. Auch wenn das eigentliche Verbrechen bereits Dreißig Jahre zurück liegt, gelingt Luca D’Andrea eine gelungene Verbindung aufzubauen.

Nachdem Jeremiah Salinger, ein amerikanischer Drehbuchautor mit dem Regisseur Mike eine erfolgreiche Doku-Serie abgeliefert hat ist nun leider die Luft raus und beide müssen sich auf neue Pfade begeben. Salinger nutzt die Zeit um mit seiner Annelise und Tochter Clara für ein paar Monate in Annelises alter Heimat Siebenhoch in Südtirol abzutauchen. Siebenhoch ist ein kleines Bergdorf mit einer eingeschworenen Gemeinschaft. Ich glaube die Strukturen des Dorfes wurden gut getroffen. In meinen Augen kamen die „Einwohner“ sehr authentisch rüber. Während des Aufenthalts kommt Salinger die Idee zu einer neuen Doku. Die Bergrettung scheint sich gut dafür zu eignen. Dies scheint sich auch als guter Plan auszuweisen, bis es zu einer schrecklichen Tragödie kommt. Danach ist Salinger erst mal völlig neben sich. Nur seiner Tochter gelingt es zu ihm vorzudringen. Dann hört Salinger vom Massaker in der Bletterbach-Schlucht. Seine Neugier ist geweckt und er lässt sich von Nichts und Niemandem abhalten.

Das dies zu Problemen führt ist eigentlich abzusehen.

Nun geht es hin und her. Salinger macht sich nicht wirklich beliebt bei der eingeschworenen Gemeinde, aber auch der private Haussegen hängt schief.

Einige spannende Wendungen bringen noch zusätzliches Feuer in die Geschichte.

Aber ich bin nicht nur voll des Lobes, es gab leider auch die eine oder andere Kritik. Hier und da konnte ich mit der Hauptfigur nicht so ganz zusammenkommen. Leider gab es dann den einen oder anderen Moment, in dem ich mir ein anderes Handeln von Jeremiah Salinger gewünscht. Ich sag es jetzt einfach mal frei raus, er konnte mitunter schon ein wenig „nervig“ rüberkommen.

Handwerklich gelungen, wenn auch die eine oder andere  kleine Schwächen ab und an auftauchte, so war der Titel doch sehr unterhaltend.

Das ist doch eigentlich genau das was man bei einem Thriller sucht.

 

Mai 09

Marco Polo: Bis ans Ende der Welt von Oliver Plaschka

Verlagsinfo, Klappentext

„Ein heldenhafter Abenteurer? Ein geistreicher Berater der Mächtigen? Oder doch nur ein einfacher Betrüger? Die einzige Romanbiografie über eine der schillerndsten Figuren des Mittelalters: Marco Polo
Ist dieser Mann ein Held, ein Genie oder nur ein Lügner? Diese Fragen gehen dem Geschichtenerzähler Rustichello durch den Kopf, als er der Erzählung seines Mitgefangenen Marco Polo lauscht. Hat dieser Marco es wirklich bis an den Hof des Kublai Khan geschafft?
Doch diese Fragen verblassen mehr und mehr, je stärker der geschickte Geschichtenerzähler Marco seinen Zuhörer mit seinen Schilderungen gefangen nimmt. Und so reist Rustichello mit Marco zurück in die Vergangenheit, bestaunt mit ihm die Wunder Asiens, hört von dem Geschick, mit dem der Venezianer alle kulturellen Gräben überwinden und zu einem der wichtigsten Männer Chinas aufsteigen konnte …“

Seiten: 864

ISBN: 978-3-426-28138-3

Droemer Knaur

Marco Polo: Bis ans Ende der Welt von Oliver Plaschka, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

Marco Polo: Bis ans Ende der Welt von Oliver Plaschka, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

Dieses Buch ist ein richtig schöner „Schinken“.

Lesegenuss auf vielen Seiten!

Wer es gerne lange und ausführlich hat, und sich von einer interessanten Geschichte verzaubert lassen möchte, der ist mit diesem Titel von Oliver Plaschka mehr als gut bedient!

Richtig gut hat mir der Anfang des Buches gefallen, hier finden wir unter anderem erst mal einen einfachen Stammbaum der Dschingisiden gefolgt von einer schönen Karte.

Zwei parallel verlaufende Erzählstränge führen uns durch das Leben von Marco Polo. Der eine Handlungsstrang beschäftigt sich mit Marco Polo der im Jahre 1298 bei einer Seeschlacht gefangen genommen wird. Der zweite Handlungsstrang beginnt eigentlich 1264. Den genau ab da erzählt der Gefangene Marco Polo einem Mithäftlinge in der Nachbarzelle seine Lebensgeschichten.

Der Schreibstil ist schön, oft habe ich bei historischen Romanen das Gefühl der Schwere, dies ist hier definitiv nicht der Fall.

Der Schriftsteller Rusticello der in der anderen Zelle sitzt ist ein guter Zuhörer.

Seite um Seite tauchen wir gemeinsam mit  Rusticello tiefer in Marco Polos Leben ein. Behutsam bringt uns der Autor einen Protagonisten nach dem anderen näher.

Zu keiner Zeit kommt Langeweile auf, immer wieder gibt es interessante Dinge zu lesen.

Auch wenn es sich bei diesem Buch um einen historischen Roman handelt, so deckt dieser Titel doch noch viel mehr ab, eine gewisse Spannung ist vorhanden und um große Gefühle geht es ebenso.

 

 

Ein Lesevergnügen auf ganzer Linie!

 

 

Mai 07

Wir Zwei in fremden Galaxien von Kate Ling

 

Verlagsinfo, Klappentext

„Die 17-jährige Seren lebt seit ihrer Geburt auf der Ventura und steht kurz vor der Abschlussfeier ihres Schuljahrgangs. An diesem Tag wird nicht nur entschieden, in welchem Bereich des Raumschiffs sie in Zukunft arbeiten soll, vor allem wird bekannt gegeben, wer aus dem aktuellen Jahrgang zu ihrem Lebenspartner ausgewählt wurde. Doch Seren hat ein Problem, denn sie hat sich in einen anderen Jungen verliebt. Damit verstoßen sie gegen alle Regeln, die das Leben auf dem Raumschiff bestimmen. Gibt es dennoch eine Chance für die beiden?“

Spieldauer: 515 Minuten

ISBN: 978-3-945986-41-7

Sprecher: Uta Dänekamp

 

Wir zwei in fremden Galaxien - Die Ventura - Saga von Kate Ling, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rubikon Audioverlag

Wir zwei in fremden Galaxien – Die Ventura – Saga von Kate Ling, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rubikon Audioverlag

 

 

 

Auch wenn ich nicht wirklich gerne weibliche Sprecher mag, hier in diesem Fall ist es einfach das einzig richtige! Uta Dänekamp gelingt es dermaßen gut die jeweiligen Stimmungen einzubringen! Es ist einfach eine Freude der Geschichte zu folgen. Man hört die Stimmung der Protagonistin ehrlich und deutlich. Egal ob Wut auf das bisherige Leben und seine Umstände, Verzweiflung wie die Zukunft aussehen könnte aber auch die tiefen verbotenen Gefühle kommen zum Ausdruck. Die Stimme kommt einfach gut und verständlich beim Hörer an, bei einem Hörbuch ja das A und O!

Nun habe ich ja schon mal einiges Verraten, ohne direkt auf den Inhalt eingegangen zu sein 😉

Mit diesem Titel habe ich mal wieder einen Ausflug in Richtung Science Fiction gemacht. Dieses Saga ist für jugendliche Hörer ausgelegt, aber ich möchte meinen das man durchaus auch im fortgeschrittenen Alter seinen Spaß an diesem Hörbuch haben kann.

Es geht in dieser Geschichte um die 17-jährige Seren. Sie ist Teil einer Lebensgemeinschaft auf einem Raumschiff. Nachdem bereits ihre Vorfahren  auf diesem Raumschiff lebten und auch die nachfolgenden Generationen den Bestimmungsort noch nicht so schnell erreichen werden sind Probleme im Zusammenleben eigentlich schon vorgezeichnet.  Es gibt so etwas wie ein „Zuchtprogramm“ welches sicher stellen soll, das immer genügend Menschen überleben um die Mission zu Ende zu führen. Das Leben auf der Ventura ist daher sehr „vorprogrammiert“ und das ist für Seren ein großes Problem, aber welche Alternativen könnte es geben?

Serens Leben gerät komplett aus den Fugen, als die Ventura in die Nähe eines Planeten kommt, auf dem eventuell Leben möglich wäre. Und obwohl ihre Lebensgemeinschaft mit dem Sohn der Kapitänin bereits festgelegt wurde verliebt sie sich in einen anderen. Kann diese Liebe eine Chance haben?

Am Ende des Hörbuches ist man einfach mitten in der Geschichte und möchte nur noch wissen wie es weiter geht 😉

 

 

Mai 02

Abnehmen ohne Diät und Sport von JJ Smith

Verlagsinfo, Klappentext

„Abnehmen ohne Kalorienzählen, Hungern, Verzicht, Diät und Sport – aber mit Genuss? Kaum zu glauben, aber Bestsellerautorin JJ Smith erklärt in diesem Buch, dass und wie das geht. Die Autorin hat ein eigenes System entwickelt, mit dem man nachhaltig viel Gewicht verlieren und endlich einen sexy, schlanken und vor allem gesunden Körper bekommen kann. Das Konzept funktioniert, indem man entgiftet, den Stoffwechsel ankurbelt, die Hormone wieder ins Gleichgewicht bringt und speziell die sechs Fettverbrennungshormone beeinflusst. Die Autorin erklärt, welche Lebensmittel besonders beim Abnehmen helfen und welche man vermeiden sollte.
In einem Bonuskapitel zeigt JJ Smith, wie man mit einer 10-tägigen Grüne-Smoothies Detoxkur den Gewichtsverlust in die Wege leitet und so in den ersten 3 Wochen
schon bis zu 7 Kilo verliert.
So kann jeder nachhaltig abnehmen!“

Seiten: 304

ISBN: 978-3-7423-0045-4

riva

Abnehmen ohne Diät und Sport von JJ Smith, Cover mit freundlicher Genehmigung von riva

Abnehmen ohne Diät und Sport von JJ Smith, Cover mit freundlicher Genehmigung von riva

Abnehmen ohne Diät und Sport? Hm…ich glaube nicht das so etwas funktioniert und finde den Titel damit ehrlich gesagt schon irreführend 🙁

Ich kann mir allerdings nach der Lektüre des Buches gut vorstellen, dass es vielleicht für den einen oder anderen den Anstoß zu einem gesünderen Leben geben kann.

Wer sich irgendwann schon mal mit dem Thema beschäftigt hat, wird in diesem Buch nicht wirklich viele neue Erkenntnisse finden. Und so gänzlich ohne Bewegung scheint es eben nicht zu gehen 😉 Klar ist der Tipp öfter mal auf Treppen umzusteigen und den Fahrstuhl zu verschmähen jetzt nicht unbedingt eine Empfehlung fürs Fitnessstudio aber letztendlich geht es damit ja doch um Bewegung.

Grundsätzlich finde ich den Aufbau des Buches allerdings nicht schlecht. Der Leser bekommt einen guten Einblick in grundsätzliche Ernährungsproblematiken. Die Gefahr von Zucker, die Belastung durch Toxine  und hormonelles Ungleichgewicht sind dabei nur einige Themen die beschrieben werden.

Der Schreibstil ist gut verständlich und man kann alles recht gut nachvollziehen. Ich denke dieses Buch bietet insgesamt einen Überblick was man wie verändern kann. Viele der genannten Tipps und Ratschläge kann man sehr gut ins eigene Leben übertragen. Auch einige Rezepte haben meinen Geschmack getroffen.

Allerdings habe ich die beschriebene „Kur“ nicht gemacht und finde es auch nicht so ganz glücklich auf dem Cover mit „Bis zu 7 Kilo in den ersten 3 Wochen“ zu „werben“.

Wie gesagt, nicht wirklich überraschend, aber grundsätzlich bestimmt nicht uninteressant für Menschen die sich Gedanken über ihr Gewicht machen.

Apr 09

Korrosion von Peter Beck

Verlagsinfo, Klappentext

„Eine vereinsamte alte Frau wird an Weihnachten erschlagen. Sie hinterlässt nicht nur ein Millionenerbe, sondern auch eine bittere Anklage: Eines ihrer Kinder soll für den Tod ihres Mannes verantwortlich sein. Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef ihrer Bank, reist um die halbe Welt, um die drei Nachkommen ausfindig zu machen – und gerät in ein verstörendes Geflecht aus Missbrauch, Ausbeutung und Rache.“

 

Seiten: 352

ISBN: 978-3-7408-0040-6

emons

Korrosion von Peter Beck, Cover mit freundlicher Genehmigung von emons

Korrosion von Peter Beck, Cover mit freundlicher Genehmigung von emons

Ich bin echt traurig, ich habe mich so auf diesen Titel gefreut. Der Klappentext hat mich so angesprungen …Auch als ich das Buch dann in meinen Händen hielt, war meine Begeisterung noch immer da…

Aber was soll ich sagen, mir hat das Buch leider so gar nicht zugesagt.

Die erste Seite hat mich mitgerissen, aber dann bin ich nicht in das Buch und die Geschichte reingekommen 🙁 So schwer habe ich mich schon lange nicht mehr getan.

Tom Winter hat bereits in „Söldner des Geldes“ einen Auftritt, aber diesen Titel kenne ich nicht.

Der Schreibstil ist eigentlich leichtgängig, aber ich bin mit Tom Winter nicht warm geworden. Der Aufbau der Geschichte ist eigentlich auch recht gut gelöst. Nachdem Babette Berger nach Ihrem letzten Willen, soll das Erbe nur ausgezahlt werden, wenn der Mörder Ihres Mannes ermittelt wird. Sie ist sicher, das eines ihrer Kinder der Täter ist. Tom Winter nimmt nun die Ermittlungen auf und „klappert“ als Kinder nacheinander ab.

Wie gesagt, der Ansatz ist vielversprechend. Auch wenn ich im Bekanntenkreis rumfrage wurde das Buch in den höchsten Tönen gelobt. Ich konnte mich leider nicht dafür erwärmen. Da die Meinungen aber anscheinend von vielen Lesern in eine andere Richtung gehen würde ich empfehlen einfach selber in den Titel reinzulesen. Es gibt auf der Verlagsseite eine Leseprobe! Vielleicht kann Euch der Titel ja überzeugen….

Apr 02

Die Siedlung der Toten von Max Landorff

Verlagsinfo, Klappentext

„Mit einem Kopfschuss hingerichtet sitzt die Frau in ihrem Rollstuhl, aufrecht wie eine Mumie in ihrem Chanel-Kostüm – die letzte Bewohnerin der SIEDLUNG. Idyllisch war es hier einst in den Bungalows an der Isar. Bis man die Leichen fand: 18 Tote, im Kreis angeordnet um eine Feuerstelle. Alle waren sie Bewohner der ersten Stunde. Welches Grauen hält sich bis heute versteckt in der SIEDLUNG?“

Spieldauer: 10 Stunden 4 Minuten

Sprecher: Anneke Kim Sarnau, Sylvester Groth, Felix von Manteuffel, Leslie Malton, Frauke Poolmann, Ilse Strambowski, Ralf Drexler, Sabine Orléans, Guido Lambrecht

ISBN: 978-3-942175-72-2

Die Siedlung der Toten von Max Landorff, Cover mit freundlicher Genehmigung von Head Room

Die Siedlung der Toten von Max Landorff, Cover mit freundlicher Genehmigung von Head Room

 

Dies Cover hat mich auf der Frankfurter Buchmesse  „angesprungen“, ich kann gar nicht genau sagen was es war, aber irgendwie hat mich das Cover angezogen und der Klappentext verspricht eine gute Geschichte.

Ale erstes möchte ich zu diesem Hörbuch sagen, das es durch die vielen verschiedenen Sprecher einen ganz besonderen Charakter erhält. Ich bin ein „Vielhörer“ aber das hier hat mir wirklich gut gefallen, die verschiedenen Stimmen bringen eine ganz besondere Stimmung.

Kommissarin Eva Schnee wird in Siedlung ‚Unter den Kiefern‘ gerufen, die letzte „Ureinwohnerin“ wurde mit einem Kopfschuss hingerichtet…

20 Jahre vorher wurden 18 Leichen auf einer Lichtung gefunden, auch diese 18 Menschen gehörten zu den ursprünglichen Bewohnern der Siedlung. Nie konnte aufgeklärt werden, wer die 18 Menschen damals getötet hat.

Relativ schnell wird der Kommissarin klar, das der aktuelle Mord ganz eng mit der damaligen Massentötung zusammenhängt.

Auch wenn es in der Geschichte sehr viele Perspektivwechsel gibt, so konnte ich diesen  beim Hören doch gut folgen. Durch die verschiednen Stimmen merkt man als Hörer immer den Wechsel. Man muss das Hörbuch aber schon aufmerksam lauschen, damit man auch alles mitbekommt 😉

Für mich sticht dieses Hörbuch dank seiner Umsetzung hervor, es hebt sich deutlich von anderen Produktionen ab. Auch das wir hier der ungekürzten Geschichte lauschen dürfen ist von Vorteil. Ich denke hier wäre jede Kürzung nicht gut gewesen, die Geschichte ist an sich doch sehr komplex.

Auch wenn man als Hörer hier und da einen Vorsprung vor der Frau Kommissarin hat, so bringt das Ende dann doch noch mal für alle eine kleine Überraschung, erst dann kommt es zur eigentlichen Auflösung.

Gute Unterhaltung über viele Stunden.

 

 

Mrz 29

Leipziger Buchmesse 2017

Ach ja, endlich wieder auf der Leipziger Buchmesse 🙂

Leider habe ich Euch dieses Jahr gar nicht so viel zu berichten….

Wir haben uns ganz kurzfristig entschieden wenigstens für einen Tag auf die Messe zu fahren. Daher habe ich im Vorfeld diesmal auch gar keinen Plan gemacht, mir nicht aufgeschrieben wo in welcher Halle welcher Verlag seinen Stand aufgebaut hat, welcher Autor wann und wo zu sehen ist….

Sonst verbringe ich immer schon viel Zeit mit der Vorfreude, mit dem Planen und dem Auflisten 😉

Aber ich kann euch sagen, das auch so ein „spontaner“ Messebesuch einfach toll ist. Zwei Anlaufstellen waren klar und der Rest sollte einfach passieren 😉 Und so haben wir es dann auch am Donnerstag gemacht.

Als erstes hat uns unser Weg in die Halle 3 an Stand E 214 geführt. Dort hatten Iny und Elmar Lorentz dieses Jahr zum ersten mal einen eigenen Autorenstand. Das war vielleicht eine Freude die Beiden dort zu treffen. Auch eine super nette Verlagsmitarbeiterin war mit am Stand und sorgte für die Leser 🙂 Nachdem wir einige Worte mit den Beiden gewechselt haben machten wir uns auf den Weg zum Hörbuchbereich.

 

 

Dort wollte ich unbedingt einer ganz tollen Mitarbeiterin von meinem Lieblingshörbuchverlag treffen. Wie immer war die Messe-Mutti schon morgens auf dem roten Teppich anzutreffen. So konnte ich einige lauschige Themen mit ihr „abarbeiten“. Besonders witzig war unser Gespräch über „Am Ende aller Zeiten“. Ich hatte in Frankfurt mit ihr über das Hörbuch gesprochen und es mir dann gekauft. Leider musste ich feststellen, das ich überhaupt nicht mit diesem Hörbuch klar gekommen bin. Der Sprecher war super und ich habe bisher selten ein Hörbuch abgebrochen, aber bei diesem musste ich echt aufgeben, diese Endzeitstimmung konnte ich einfach nicht ertragen, das Hörbuch hat mich dermassen mitgenommen 🙁 Im Gespräch habe ich dann erfahren, das Katarina das Hörbuch durchgehört hat, es aber auch sehr schwierig und erschreckend fand.

Am Ende aller Zeiten von Adrian Walker, Cover mit freundlicher Genehmigung von Argon Hörbuch

Am Ende aller Zeiten von Adrian Walker, Cover mit freundlicher Genehmigung von Argon Hörbuch

Gut das man in Leipzig einkaufen darf 😉 So ist dann aber spontan Hörbuchnachschub in meine Tasche gesprungen 🙂 Ich werde Euch im Laufe der nächsten Zeit diese beiden Hörbücher näher vorstellen 🙂

 

Der Knochensammler - Die Ernte von Fiona Cummins, Cover mit freundlicher Genehmigung von Argon Hörbuchverlag

Der Knochensammler – Die Ernte von Fiona Cummins, Cover mit freundlicher Genehmigung von Argon Hörbuchverlag

Totenfang von Simon Beckett, Cover mit freundlicher Genehmigung von Argon Hörbuchverlag

Totenfang von Simon Beckett, Cover mit freundlicher Genehmigung von Argon Hörbuchverlag

 

Ich habe beide angelauscht und bin nicht unzufrieden.

Nun führte uns unser Weg zu Halle drei, dort wähnte ich den Stand von Amizara. Dort wartete Ein Hörbuch der Extraklasse auf mich. Ich verlinkt Euch hier eben mal die Seite. Die Bücher, das Hörbuch und der ganze Rest sind einfach ein Traum für Büchermenschen. Schaut euch doch einfach mal dort um!

http://amizaras-chronik.de

 

Huch, wie denn? Schon war es Mittag, ich frage mich wirklich immer wieder wie es sein kann, das die Zeit auf der Messe so verfliegt. Da dreht doch garantiert jemand permanent an der Uhr. Oder sind die Messehallen etwa ein Parallel Universum in dem die Zeit rast? Wer weiß…

Nun gab es einen leckeren Mittagsimbiss und frisch gestärkt ging weiter. Auf dem Weg zu Sonja Rüther bin ich über Anja Bagus gesehen. Steampunk lebt 😉 Ich bin schon lange mit ihr auf Facebook befreundet, habe aber zu meiner Schande noch keines ihrer Bücher gelesen. Nach einem lieben Plausch wird sich das nun bald ändern. Demnächst stelle ich euch AetherHertz vor.

 

Sonja Rüther ist eigentlich ein Muss. Wann immer wir es schaffen zeitgleich auf der Messe zu sein ist ein kleiner Plausch ein absolutes MUSS. Oft entstehen dabei auch tolle Bilder, aber diesmal habe ich das voll verpennt. Aber egal, die Zeit mit Sonja war echt schön und ich freue mich sehr, euch bald ihren neuesten Titel „Die Gästeliste“ die sie unter dem Namen Sanne Averbeck bei LYX veröffentlicht hat vorzustellen. Dieses Buch ist bis jetzt mein Jahreshighlight, das verrate ich euch einfach schon mal.

Aber jetzt wird noch mal weiter geschlendert und ein weiteres tolles Buch entdeckt. Ein kleiner Stand, ein einziges Buch. Es zog mich magisch an. „Der Fährmann“ von Christoph Golden hat mich nicht mehr losgelassen. Ich war heute in der Buchhandlung meines Vertrauens und habe mir mein Exemplar bestellt!

Der Fährmann von Christoph Golden, Cover mit freundlicher Genehmigung von buchheim Verlag

Der Fährmann von Christoph Golden, Cover mit freundlicher Genehmigung von buchheim Verlag

Auch hier werdet ihr in den nächsten Tagen ausführlicheres von mir hören.

Nun sollte es auf dem Rückweg noch mal bei Iny und Elmar Lorentz vorbei gehen. Auf dem Weg dorthin gab es noch einen Zwischenstopp bei den Hörbüchern. Mein zweiter Lieblingshörbuchverlag hatte seinen Stand nämlich auch besetzt. Ich habe mich sehr gefreut Mark Bremer und Uta Dänekamp zu sehen. Natürlich gab es einiges im Lauschbereich zu besprechen. und es ist einfach immer wieder nett mit den Beiden.

Hier möchte ich einfach schon mal auf dieses Hörbuch hinweisen, welches ich heute beendet habe. Uta Dänekamp hat hier einen Spitzenjob abgeliefert! Aber mehr dazu demnächst 😉

Wir zwei in fremden Galaxien - Die Ventura-Saga, von Kate Ling, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rubikon

Wir zwei in fremden Galaxien – Die Ventura-Saga, von Kate Ling, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rubikon

 

Leider war der Messetag dann auch schon fast zu Ende 🙁 Noch einige Worte mit dem Ehepaar Lorentz gewechselt und dann ging es schon wieder auf den Heimweg. Es war einfach toll und wunderschön, auch wenn ich nur in zwei Hallen war und viel zu wenig gesehen und erlebt habe. So bin ich doch dankbar, das wir zumindest diesen einen wundervollen Tag mit den ganzen anderen vielen Buchverrückten verbringen durften.

 

 

Vielen Dank an alle Aussteller, die Veranstalter und Organisatoren der LBM, die Autoren, die Security und und und die es uns ermöglichen so schöne Stunden zu erleben.

 

 

Mrz 09

Vorankündigung :-) Die Biene Maja-Blu-ray-Komplettbox

 

Kinder meiner Generation aufgepasst!!!

Am 7.4. beglückt uns „Studio 100 Media“ mit der Die Biene Maja-Blu-ray-Komplettbox.

Ich erinnere mich wirklich noch sehr gut an meine Kindheit 😉

Wie oft hat mir diese Serie einen meiner Kindertage versüßt. Ich weiss noch genau wie die süße kleine Maja aus ihrer Wabe geschlüpft ist. Und wer kann den Titelsong nicht mitsummen? Hach ja und die nervig, nölige Stimme vom  dicken Willi, einfach unvergesslich 🙂

Nachdem ich diese Vorankündigung gesehen habe, ist mir eingefallen das es irgendwo auf dem Dachboden noch eine Langspielplatte geben muss. Dort sind genau zwei Abenteuer drauf. Ich befürchte ja, das einige meiner Bologleser gar nicht mehr wissen was eine Langspielplatte ist…Ich bin echt am überlegen das Ding zu suchen und meinen Mann zu bitten den Plattenspieler anzuschliessen.

Ich bin wirklich auf die Box gespannt und erwarte mir viele schöne Stunden mit den einstigen Kindheitshelden. Ich freue mich auf die schönen bunten Farben, auf die ganzen netten Figuren und auf die schön durchdachten Geschichten. Denn wenn mich meine Erinnerung nicht trügt gab es immer einen Botschaft die kinngerecht und stimmig umgesetzt wurde. Ich glaube auch der Umweltschutz wurde damals immer wieder eingeflochten.

Vielleicht freut sich ja der eine oder andere mit mir auf diese Box 🙂

Gerade in der heutigen Zeit, in der wir immer weniger Bienen in der Natur sehen, kann diese Box vielleicht auch ein klein wenig dazu beitragen den Bienen eine Lobby zu verschaffen!!! Das würde ich mir wünschen!!!

 

 

 

 

 

Inhalt:

Die Biene Maja ist eine japanisch-deutsch-österreichische Koproduktion aus dem Jahr 1976, die auf der literarischen Vorlage des Schriftstellers Waldemar Bonsels basiert.

Gemeinsam mit ihrem besten Freund Willi, dem Grashüpfer Flip und dem Regenwurm Max erlebt die kleine Maja viele spannende Abenteuer und lässt die Zuschauer ihre bunte Wald- und Wiesenwelt aus der Sicht der Insekten sehen. Biene Maja (Scarlet Cavadenti) ist eine schlaue und liebenswerte Biene, die das Leben liebt und sehr neugierig ist. Ihre Neugierde bringt sie regelmäßig in verzwickte Situationen. Doch in solchen Fällen beweist die kleine Honigbiene ausgesprochenen Erfindergeist und nach kurzem Überlegen weiß sie immer einen Ausweg aus ihrer misslichen Lage. Außerdem hält Maja nicht viel von Regeln, häufig zum Ärger ihrer Lehrerin, Fräulein Kassandra.

Willi (Eberhard Storeck) ist auch eine Honigbiene und der beste Freund von Maja. Wo Maja ist, da kann Willi nicht weit weg sein, die beiden sind fast unzertrennlich, obwohl sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Während Maja aufgeweckt und fleißig ist, entpuppt sich Willi eher als Faulenzer, der sich am liebsten den ganzen Tag lang den Buch mit Honig vollschlagen würde. Gemeinsam erleben die beiden Bienen-Kinder wunderschöne Geschichten zwischen Wald und Wiesen. Sie erobern im Sonnenschein eine Blume nach der anderen und verbringen viel Zeit mit den Bewohnern der Klatschmohnwiese. Neben dem stets fröhlichen Grashüpfer Flip (Manfred Lichtenfeld) gehören dazu auch Regenwurm Max, Libelle Schnuck, Stubenfliege Puck, Mistkäfer Kurt sowie Bienenkönigin Helene VIII. und später auch die Maus Alexander. Die Biene Maja spielt in einem unbekannten Land vor gar nicht all’ zu langer Zeit.

BLU-RAY-BOX
Laufzeit: ca. 2.485 Min.
Bildformat: 1.33:1 (4:3)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 2.0
UVP 89,99 EUR
Anzahl der Discs: 14
FSK: ab 0 Jahren
VÖ: 07.04.201

ASIN: B01MUH8CIF

 

 

Mrz 08

Das Paket von Sebastian Fitzek

Verlagsinfo, Klappentext

„Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek!
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt …“

Seiten: 368

ISBN: 978-3-426-19920-6

Droemer Knaur

Das Paket von Sebastian Fitzek, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

Das Paket von Sebastian Fitzek, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

So, natürlich habe auch ich mich an den neuen Fitzi getraut 😉

Was soll ich euch sagen, er hat mir gut gefallen und das Ende war diesmal auch einfach mal wirklich das Ende!!! Danke!!!

Ich hatte bei vielen Titeln, die Sebastian Fitzek geschrieben hat sehr oft das Problem, das es auf das Ende noch mal einige Seiten im Anhang gab, und damit quasi das Ende ausgehebelt  wurde und ein neuen Ende präsentiert wurde und so ging es dann manchmal noch mal weiter 🙁 Ich habe ganz viele lesebegeisterte Freunde die genau das lieben, aber ich selber mag es nun mal gar nicht. Um so mehr hat mich diesmal überrascht, dass es dann hier ein „einfaches“ Ende gibt.

Ansonsten ist dieses Buch mal wieder richtig gut. Es gelingt dem Autor aus einer eigentlich ganz alltäglichen Situation eine absolut „irre“ Geschichte zu zaubern.

Über den Schreibstil von Sebastian muss man glaube ich gar nicht viel ausführen, das zieht sich bei ihm durch alle Bücher, flockig und locker treibt er die Spannung immer wieder nach oben. Da denkt man als Leser, so jetzt weiss ich wo er hin will und schon überrascht er uns mal wieder.

Leider hatte ich zwischendrin ab und an mal ein Problem mit Emma. Ich konnte manche Handlungen von ihr nicht so recht glauben. Auf der einen Seite ist sie absolut traumatisierte, ist ja auch verständlich, nach dem was sie erlebt hat, aber auf der anderen Seite traut sie sich dann Dinge zu, bei denen dann jeder andere sagen würde, ne das trau ich mich nicht…

Auch wenn vieles teilweise seltsam wirkt, so konnte mich das Buch schon gut unterhalten.

Gefallen hat mir die optische Aufmachung des Buches. Es läuft als Hardcover, aber so ganz stimmt das für mich nicht. Ich empfinde es eher als eine gelungene Mischung aus beidem 🙂

Ältere Beiträge «