Mai 11

Totenlied von Tess Gerritsen

Hörbuch

 

Verlagsinfo, Klappentext

„Von einer Italienreise bringt die Violinistin Julia Ansdell ein altes Notenbuch mit nach Hause. Es enthält eine bislang völlig unbekannte Walzerkomposition. Julia ist fasziniert von dem Stück, doch jedes Mal, wenn sie es spielt, geschehen merkwürdige Dinge. Etwas Bösartiges geht von dem Walzer aus, etwas, das das Wesen von Julias dreijähriger Tochter auf beunruhigende Weise zu verändern scheint. Weil niemand ihr glaubt, reist Julia heimlich nach Italien, um nach der Herkunft der mysteriösen Komposition zu forschen …“

Sprecher: Mechthild Großmann

Spieldauer: ca 7 Stunden 57 Minuten

Random House Audio

Totenlied von Tess Gerritsen, Cover mit freundlicher Genehmigung von Randomhouse Audio

Totenlied von Tess Gerritsen, Cover mit freundlicher Genehmigung von Randomhouse Audio

 

Zuerst mal zu Mechthild Großmann, ihre Stimme ist einfach sehr speziell und in meinen Ohren richtig klasse!

Was das angeht ist der Hörgenuss schon mal richtig gelungen.

Ich bin ja ein großer Freund der Rizzoli-&-Isles-Thriller, aber man muss sich schon darüber im Klaren sein, dass es sich um ein gänzlich anderes Projekt der Autorin handelt.

Eigentlich haben wir es hier fast mit zwei Geschichten zu tun, die von der Autorin gekonnt gekoppelt werden. Auf der  seinen Seite steht ein Musikstück welches in Italien um 1940 erschaffen wurde. Dieses Musikstück beeinflusst  auch das heutige Leben einer jungen Frau.

Die dunkle Zeit der Judenverfolgung ist sehr real geschildert und verursacht keine guten Gefühle, aber ich denke es ist mitunter auch sehr wichtig genau diese Zeit immer mal wieder in den Fokus der Menschen zu rücken.

Julia, eine  Hauptperson in diesem Buch ist in meinen Augen sehr gut beschrieben, man spürt ihre Angst und ihre Zerrissenheit, aber auch die andere Hauptfigur hat jede Menge zu bieten. Auch Lorenzo ist eine beeindruckende Persönlichkeit.

Ich für mich würde dieses Buch allerdings nicht unbedingt als Thriller sehen. Es ist natürlich sehr spannend und unterhaltsam. Auch das Ende konnte mich wirklich überraschen.

Eine gelungene Komposition.

 

Mai 02

Viruserkrankungen natürlich behandeln von Dr. Andrea Flemmer

Verlagsinfo, Klappentext

Leseprobe

„Bakterien und Viren können krank machen – recht viel mehr haben sie aber nicht gemeinsam. Denn gegen Bakterien helfen Antibiotika – gegen die viel kleineren Viren ist jedoch kein Kraut gewachsen. Oder doch?
Ein Blick in die Hausapotheke der Natur zeigt uns, dass es viele Phytotherapeutika gibt, also pflanzliche Arzneimittel, die sehr effektiv gegen die viralen Plagegeister helfen, die für zahlreiche Erkrankungen verantwortlich sind: Viren verursachen nicht nur Atemwegsinfekte oder Grippe, sondern auch Herpes, Warzen, Magen-Darm-Erkrankungen, Gürtelrose und Windpocken oder Pfeiffersches Drüsenfieber, um nur einige wenige zu nennen. Die Biologin und erfahrene Sachbuchautorin erklärt, was Viren überhaupt sind, welche Typen es gibt und warum Antibiotika bei ihrer Bekämpfung nichts bewirken können. Sie hat umfassend …“

Seiten: 224

ISBN: 978-3-86731-187-8

VAK Verlag

Viruserkrankungen natürlich behandeln von Dr. Andrea Flemmer, Cover mit freundlicher Genehmigung von VAK Verlag

Viruserkrankungen natürlich behandeln von Dr. Andrea Flemmer, Cover mit freundlicher Genehmigung von VAK Verlag

Eigentlich habe ich mich im speziellen für diesen Titel interessiert, weil ich doch „gerne“ immer mal wieder unter einem Lippenherpes leide und da wäre eine natürliche Behandlung schon toll.

Aber kaum war dieses schöne Buch in mein Zuhause eingezogen hat mich wirklich überraschend eine üble Erkältung erwischt… was will man da noch sagen… Schicksal? Egal auch für Erkältungskrankheiten gibt uns Frau Dr. Andrea Flemmer viele wunderbare Tipps an die Hand!

Aber ich fange mal lieber ganz von vorne an 🙂

Gleich auf dem Titelbild kann man schon erahnen, das den Viruserkrankungen hier mit allerlei Heilkräutern entgegen gewirkt wird. Ich finde das Cover sehr ansprechend gestaltet. Es ist klar strukturiert und die Farben für den Autor und Titel sind passend ausgewählt.

Das Buch kommt als Softcover daher, was ich für einen Ratgeber praktisch finde. Die „Verleimung“ bzw  die Klebebindung der Seiten ist von hoher Qualität, das macht aus diesem Buch einen treuen Begleiter, der auch gerne mal das Haus verlassen darf 😉

Der Ratgeber ist in 8 Kapitel unterteilt. Diese beginnen nach einer netten Einführung, in der sich die Autorin vorstellt mit der Frage „Was sind Viren eigentlich“ . Hier wird in einigen Unterpunkten genau erklärt was es mit Viren so auf sich hat. Das eine oder andere wusste ich schon noch aus meiner Schulzeit, aber vieles war mir neu. Hier möchte ich aber schon mal einwerfen, dass es Frau Dr Flemmer gelingt in einer leichten und fast beschwingten Schreibweise hier jede Menge Wissen zu vermitteln. Man kann Ihren Ausführungen gut folgen und versteht was man liest. Dies ist ja leider nicht immer bei anderen  Ratgebern der Fall. Im zweiten Teil geht es dann ganz speziell um „Krankheitserreger aus dem Reich der Viren und erste Gegenmaßnahmen“ Hier war ich dann ja leider schon mal gut aufgehoben denn im Detail gibt es hier dann gleich ein Abschnitt über Erkältungskrankheiten und Grippe…Eine große Auswahl an verschiedenen Ölen und Tees werden beschrieben und vorgestellt, und da ich bereits das eine oder andere in meiner Hausapotheke vorrätig hatte, hab ich dann gleich mal den Selbstversuch gestartet. Ich bin begeistert, weil ich eine deutliche Erleichterung verspürt habe. Ich habe mir auch fest vorgenommen meine Hausapotheke hier nach den Tipps aus diesem Buch aufzustocken. Im dritten Teil geht es dann um „Heilpflanzen aus dem Regenwald“ und im vierten um „Gewürze“. Richtig interessant war  Teil fünf „Heilsame Pilze – Shiitake und Co“ , hier habe ich wirklich einen Einblick in ganz neue Möglichkeiten bekommen. In Teil sechs heisst es dann „ABC der Pflanzen, die gegen Viren helfen“. Teil sieben beschäftigt sich „Mit kolloidalem Silber gegen Viren“ Zum Schluss kommt unter Punkt acht ein „Gesamtregister der Krankheiten“. Dies ermöglicht das schnelle Nachschlagen und zugreifen auf die richtigen Zutaten und die Erklärungen zu der jeweiligen Zutat.

Dieses Buch ist ein wirklich gutes Nachschlagewerk. Der Aufbau ist gut durchdacht und die jeweiligen Kapitel und Artikel sind schön aufgebaut und mit zahlreichen Bildern versehen. Was mir auch noch sehr zusagt ist folgendes.  Die Seitenzahlen sind recht groß am oberen Bildrand eingefügt und auf jeder Seite steht oben in grüner Farbe unterlegt in welchem Teil wir uns gerade befinden und auf der rechten Seite oben dann das jeweilige Unterkapitel. Dies erleichtert in meinen Augen das „Arbeiten“ mit dem Buch ungemein.

Wie ihr seht bin ich wirklich total überzeugt von diesem Titel. Und das hat nicht nur mit dem Buch als solchem zu tun. Frau Dr Flemmer hat so viele verschiedene Ansätze mit denen man den Viren auf ganz natürliche Weise entgegen gehen kann.

Man sollte allerdings bei bestimmten Erkrankungen bitte den Arzt oder Apotheker befragen!!!

Ich selber habe mir die Zeit mit meiner Erkältung durch die Ratschläge aus diesem Buch mit Sicherheit verkürzt. Gerne möchte ich dieses Buch weiter empfehlen.

 

Apr 23

Arnulf – Das Schwert der Sachsen Die Arnulf-Saga, Band 2 von Robert Focken

Verlagsinfo,Klappentext

„774 nach Christus: Krieg, Aufruhr und Vertreibung erschüttern das Reich Karl des Großen. Während der Frankenkönig in Italien die Langobarden niederringt, schmiedet der Sachsenherzog Widukind ein Bündnis der heidnischen Stämme, um das verhasste Frankenreich heimzusuchen. Im Strudel dieser Ereignisse steht Arnulf, ein fränkischer Gefangener an Widukinds Hof. Nur er kann die Franken vor dem Angriff warnen – doch die Flucht scheitert. Mit der Kraft der Verzweiflung stemmt Arnulf sich gegen sein Schicksal, während Widukinds Krieger sich für den großen Sturm rüsten…

Ein packendes Drama aus der Zeit der Sachsenkriege, das den Leser über blutige Schlachtfelder und durch heidnische Waldwildnis bis zu den mythischen Heiligtümern der Falenstämme führt.“

Seiten: 464

ISBN: 978-3-453-47150-4

Heyne

Arnulf - Das Schwert der Sachsen von Robert Focken, Cover mit freundlicher Genehmigung von Heyne

Arnulf – Das Schwert der Sachsen von Robert Focken, Cover mit freundlicher Genehmigung von Heyne

Im Jahr 2015 habe ich das erste Buch von Robert Focken in die Hände bekommen. Ich kann mich noch genau daran erinnern. Es war auf einer kleinen feinen Buchmesse und am Stand eines Verlages bin ich mit den Mitarbeitern ins Gespräch gekommen. Als ich meinen Wohnort verriet griffen sie sofort zu  Arnulf. Die Axt der Hessen: Band 1. Man drückte mir den Tiel in die Hand und sagte, da kommt auch deine Stadt drin vor 😉

Lange Rede kurzer Sinn, ich habe natürlich zugegriffen und es hat mir schon gefallen, was ich da gelesen habe.

Da ist es natürlich schön, dass es nun mit Arnulf weiter geht.

Mit den ersten Seiten war mir die Geschichte von Arnulf und seinen Gefährten schnell wieder vertraut. Ich denke allerdings, das man hier vorab den ersten Band lesen sollte, da hier unmittelbar angeknüpft wird.

Der Schreibstil hat sich weiter entwickelt, mir erschienen die Sätze etwas flüssiger und lockerer zu sein, dies tut der Geschichte gut. Die Protagonisten sind auch in Das Schwert der Sachsen gut ausgebaut und ausreichend beschrieben. Überhaupt habe ich das Gefühl, dass sich der Autor geschichtlich recht gut auskennt und ausreichend recherchiert hat.

Für mich war aber auch diesmal ein entscheidender Punkt des „Gefallens“ die vielen bekannten Orte in denen die Handlung spielt. Immer wieder habe ich Städte und Landstriche gefunden die bei mir ums Eck sind. Natürlich ist dies nicht das alleinige was zählt, die Erlebnisse von Arnulf waren wieder sehr spannend und interessant zu verfolgen. Hier hat man eine spannende Geschichte die schon auch durch ihre stimmigen Eckdaten eine Hand voll Wissen vermittelt.

Sehr gut hat mir das „Kartenmaterial“ gefallen, welches sich in beiden Buchdeckel Innenseiten befindet.

Mal schauen wann es  mit Arnulf weiter geht.

 

 

Apr 16

Angstmörder von Lorenz Stassen

Hörbuch

Verlagsinfo, Klappentext

„Als der notorisch erfolglose Anwalt Nicholas Meller die junge Nina empfängt, die sich bei ihm bewirbt, wird schnell klar: Nina sieht genauso gut aus wie auf dem Bewerbungsfoto, und – sie trägt einen körperlichen Makel. Ihr rechter Arm ist zurückgebildet. Ebenso schnell wird klar: Nina ist eine starke Frau, die kein Mitleid duldet und sich durchs Leben kämpft. Beide ahnen nicht, dass ihre Schicksale schon bald durch dramatische Ereignisse verschmolzen werden. Sie geraten in den Fall um einen unheimlichen Mörder, der seine Opfer mit chirurgischer Präzision einkreist und brutal umbringt. Was niemand weiß: Der Angstmörder hat sein nächstes Opfer schon ausgewählt …“

Sprecher: Uve Teschner, Oliver Brod

Spieldauer: 8 Stunden 14 Minuten

ISBN: 978-3837140057

Angstmörder von Lorenz Stassen, Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

Angstmörder von Lorenz Stassen, Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

 

Ich gebe zu, dass ich Lorenz Stassen wir dem Hören des Hörbuches noch nicht kannte, aber Uve Teschner als einer der beiden Sprecher war mir sehr wohl bekannt. Ich schätze seine Stimme und mag die Art und Weise wie er eine Geschichte als Sprecher umsetzt. Seine Stimme ist angenehm und wohlklingend. Nach dem Hören kann ich das selbe auch von Oliver Bords Stimme sagen. Damit ist der reine Hörgenuss an sich schon mal gesichert!

Nun möchte ich erst mal zum Angstmörder an sich kommen.

Lorenz Stassen hat hier schon sehr interessante Personen entwickelt. Zum einen Anwalt Nicholas Meller, der nicht wirklich auf der Erfolgslinie unterwegs ist. An sich ein sympathischer Typ und als dann die neue Referendarin auf der Bildfläche erscheint ist das Team komplett. Mit Nina Vonhoegen hat der Autor eine ganz große Persönlichkeit ins Rennen geschickt. Auf ihrem Bewerbungsfoto sieht man eine wunderschöne junge Frau. Das ist sie auch, ohne Frage, allerdings hat Nina nur einen Arm, im ersten Moment scheint Meller einen Rückzug zu machen, gut dass Nina nicht nur hier standhaft geblieben ist.

Beide sollen einem Mandanten helfen, der seine Unschuld beteuert. Aber wenn er nicht der Mörder ist wer dann?

Hier steht nicht die Ermittlungsarbeit der Polizei im Vordergrund, die Hauptdarsteller sind mal nicht der Kommissar XY mit seinen Mannen, sondern eben ein Anwalt mit seiner Referendarin. Sehr schön, frisch und anders als die üblichen Krimis. (Irgendwie habe ich aber auch immer mal wieder beim Lauschen an die Geschichten von Robert Galbraith gedacht 😉 auch wenn hier der Anwalt das Handicap hatte)

Ein spannende und gut ausgearbeitete Geschichte steckt im Angstmörder. Die Protagonisten gefallen und auch die Nebenfiguren sind schlüssig aufgebaut. Sehr gut hat mir das langsame „Zusammenfinden“ von Nina und Nicholas gefallen. Ich habe mich durchgängig sehr gut unterhalten gefühlt.

Übrigens ist das Buch einmal aus der Ich-Sicht und einmal aus der Er-Sicht geschildert, daher passt es mit zwei Sprechern auch ausgezeichnet. Ich hatte für mich als Hörer keinerlei Schwierigkeiten mit dem Wechsel.

Ich kann mir gut vorstellen weitere Teile zu hören 😉

 

Apr 08

Chateau Mort von Alexander Oetker

Verlagsinfo, Klappentext

„Der kurioseste Marathon der Welt – und ein ausgeklügelter Mord: Commissaire Luc Verlain ermittelt wieder! Sein erster Sommer im Aquitaine neigt sich dem Ende entgegen – doch kurz vor der Lese der edelsten Weine wird Frankreich von einer Hitzewelle erfasst. Und ausgerechnet nun findet der Marathon du Médoc statt – wo die Läufer in bunten Kostümen antreten und unterwegs auch noch Rotwein verkosten dürfen. Ein riesiges Fest, das für Luc noch schöner wird, weil seine Angebetete Anouk nach einer geheimnisvollen Italienreise wieder ins Aquitaine zurückkehrt. Gemeinsam stehen sie im Schlossgarten von Lucs bestem Freund Richard, der die Marathonläufer mit einem feinen Rotwein verköstigt. Plötzlich brechen einige Sportler zusammen, ein Politiker kommt nur knapp mit dem Leben davon und ausgerechnet der sympathische Winzer Hubert stirbt. So sehr sich Luc auch dagegen sträubt: Alle Spuren führen zu Richard, denn der steckt offenbar in ernsten ¬ finanziellen Schwierigkeiten. Der Commissaire muss sich bald entscheiden zwischen der Loyalität zu seinem alten Freund und den Gefühlen für seine Partnerin Anouk, die Richard längst für den Täter hält.“

Seiten: 326

ISBN: 978-3-455-00076-4

Hoffmann und Campe

Chateau Mort von Alexander Oetker, Cover mit freundlicher Genehmigung von Hoffmann und Campe

Chateau Mort von Alexander Oetker, Cover mit freundlicher Genehmigung von Hoffmann und Campe

Nachdem ich „Retour“ den ersten Teil in dem Luc Verlain das erste mal auf den Plan tritt gelesen hatte, war mir klar von diesem Commissario möchte ich mehr lesen 😉

Hier meine Rezi zu Band eins:

https://www.leseleidenschaft.de/rezension-retour-von-alexander-oetker/

Danke an Alexander Oetker dass er mir dies ermöglicht 🙂

Ganz nebenbei sei mal angemerkt, dass ich das Titelbild richtig schön finde, man möchte so gerne eine von den Reben pflücken und sich die Trauben schmecken lassen. Ach ja und die Qualität des Buches an sich ist auch mal wieder hervorragend. Tuch das Einschlagen des Covers entsteht eine gute Festigkeit und wenn man hinter die Buchdeckel lunst 😉 findet man vorne eine mit Liebe gezeichnete Karte und auch hinten lohnt sich ein Blick hinter die „Kulissen“.

So und nun geht es aber endlich an den Inhalt des Buches.

Auch in diesem Band spürt man die Liebe zu Land und Leuten, hier kann Alexander Oetker nicht verbergen dass er sich in Frankreich schon gut auskennt. Besonders die Beschreibungen der Landschaft hat mir wieder sehr gefallen. Es ist fast wie ein Urlaub. Besonders wenn er über die Weinberge und den Wein schreibt, bekommt man  richtig Durst auf ein schönes Glas Wein. Was soll ich Euch sagen, ich bin zuweilen schwach geworden und habe mein Lesevergnügen mit einem guten Tropfen noch mal verschönt 🙂

Der Schreibstil ist wie gewohnt flott und flüssig. Gleich mit der ersten Seite war ich wieder an Luc Verlains Seite. So als ob ich den ersten Band eben erst beendet hätte. Da war gar nichts fremdes…

So hier und da hatte ich ja schon mal ein kleines Problem mit  Luc Verlain, nicht dass mir die Figur nicht sympathisch ist, aber ich mochte seine Leichtfertigkeit in Sachen Frauen und Liebe nicht so sehr, ich denke aber das ist in diesem zweiten Teil dann schon gut gelöst.  Ich bin da leider doch eher „klassisch“ eingestellt und mag es da einfach etwas geordneter 😉 Anscheinend hat Luc aber in seiner Kollegin schon die richtige gefunden.

Der Fall den Luc diesmal zu lösen hat ist schon nicht ohne. Während des Marathon de Médoc kommt es zu einem Todesfall.  Eigentlich hat Luc gehofft mit Kumpel Yacine einen fluffigenn und entspannten Tag als Streckenposten zu verbringen, aber da wird dann leider nichts draus.  Luc ist diesmal sehr dicht dran und ein guter Freund rückt leider immer dichter in das Visier der Ermittler und es wird damit nicht einfach für ihn.

Die Ermittlungen gestalten sich für den Leser spannend und unterhaltsam. Nebenbei gibt es auch das eine oder andere in Sachen Herzensangelegenheit von Luc zu lesen.

Mir hat dieser Teil sogar noch eine Spur besser als Teil eins gefallen und ich kann  meine damaligen Schlussworte zur Rezi  nur wiederholen 🙂

Ich würde gerne mehr von Luv Verlain lesen!

 

 

 

 

Apr 03

Die Duftapotheke von Anna Ruhe

Hörbuch

Verlagsinfo Klappentext
„In der alten Villa riecht es seltsam – nach tausend Dingen gleichzeitig. Es ist das erste, was Luzie an ihrem neuen Zuhause auffällt.
Aber die Gerüche führen nirgendwohin und der Schlüssel, den Luzie unter einer Bodendiele findet, passt in kein Schloss. Gibt es in der Villa etwa ein verstecktes Zimmer? Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche. Als sie in den verborgenen Teil der Villa vordringen, trauen die Kinder ihren Augen kaum: Auf deckenhohen Regalen reihen sich zahllose Duftflakons aneinander, in denen es nur so schillert und sprudelt! Doch in den Fläschchen schlummern nicht nur schöne Überraschungen, sondern auch jede Menge Gefahren. Vor allem ein Flakon wäre besser für immer verschlossen geblieben…“
Sprecher: Uta Dänekamp
Spieldauer: 328 Minuten
ISBN: 978-3-945986-61-5
Rubikon Audioverlag
Die Duftapotheke von Anna Ruhe, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rubikon Audioverlag

Die Duftapotheke von Anna Ruhe, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rubikon Audioverlag

 

Ist dieses Cover nicht ein Traum 🙂 Da kann man schon mal richtig drin versinken 🙂

Aber nicht nur das Titelbild ist traumhaft. Vielen Dank an die Autorin für dieses wunderschöne Buch! Ein weiter Dank geht an Uta Dänekamp die mir hier wieder wunderbare Stunden bereitet hat!

Dieses Hörbuch ist einfach nur wunderbar und ich könnte mir gut vorstellen, das hier und da Eltern die es vielleicht auf einer längeren Autofahrt nur für ihre Kids in den Player legen „ganz heimlich“ mitfiebern 🙂

Ich habe dieses Hörbuch ganz bewusst für mich selber ausgesucht, weil ich hoffentlich nie ganz erwachsen werden muss. Es war mir wirklich ein Vergnügen in die Welt der Duftapotheke einzutauchen.

Anna Ruhe war mir vorab bereits bekannt, und ich habe einige Titel von ihr gehört, aber ich glaube die Duftapotheke ist meine Nummer eins.

Wie bei den anderen Titeln aus ihrer Feder auch, nimmt uns Anna Ruhe auf eine Reise mit. Diesmal begleiten wir Luzie und Ihre Familie in ihr neues Zuhause. Na ja neu ist die alte Villa ja nun gar nicht, und dann riecht es auch noch so seltsam. Luzie und ihr kleiner Bruder Benno entdecken so einiges in der Villa und nicht alles ist ungefährlich.  Gut das ihnen Mats als Freund zur Seite steht.

Die Geschichte wird sehr schön und stimmig aufgebaut und ist für Kinder und Erwachsene gleich interessant gestaltet.

 

Apr 02

Leipziger Buchmesse 2018

Nachdem der Messeblues so langsam abklingt 😉 möchte ich Euch auch einige Zeilen zu meinem Messebesuch schreiben.

Leider war schon sehr früh klar, dass es dieses Jahr nur einen Tag Leipziger Buchmesse für mich geben würde 🙁 Eigentlich hatten Andi und ich vor uns in Weidemann in „unserem“ tollen Hotel für eine Nacht ein zu buchen um dann an zwei Tagen die Messe zu besuchen, aber es kam leider anders…Da Andi kein Urlaub bekam und am Samstag ein wichtiger Wettkampf für ihn anstand war klar dass aus unserem gemeinsamen  Leipzigbesuch nichts werden würde 🙁

Aber so ganz ohne Messe ??? Nein das geht einfach nicht. Da wir eh geplant hatten unsere Anja mit auf die Tour  zu nehmen wurde dann eben ein schöner Mädelsausflug organisiert. Anja hat die Buchung bei der Bahn erledigt und so konnte nichts schief gehen…

Kurzfristig sah es für meinen Messebesuch dann doch noch mal  fast schlecht aus, da meine Kollegin krank wurde und ich meinen Urlaub verschoben habe, aber den Freitag habe ich mir dann doch gegönnt 🙂

Flugs die Tasche gepackt und auf ging es in den Zug. Da war es hier in Bad Hersfeld schon ganz schön frostig, aber wir haben wirklich nicht mit diesem Wetter in Leipzig gerechnet. Als wir an kamen, lag  in Leipzig richtig gut Schnee auf der Gasse und so wie es aussah, wollte es auch über den Tag nicht aufhören mit dem Schnee.

Aber egal, wir waren glücklich und zeitnah auf der Messe angekommen. Nun konnte es los gehen, tief den Duft der Bücher einatmen, sich mit tausenden anderen Buchverrückten durch die Gänge drücken und vor allem das eine oder andere liebe Gesicht im Trubel der Menge entdecken.

Da ich ja wusste, das mir nur ein Tag auf der Messe vergönnt war, hatte ich auch im Vorfeld keine Verabredungen oder Treffen eingeplant. Auch hatte ich diesmal keine Liste mit Ständen und Ansprechpartnern gemacht, da mir klar war, dass dies für den einen Tag nur Stress bedeuten würde. Eine feste Anlaufstelle hatte ich und nach diesem Besuch habe ich mich dann einfach ein wenig durch die Menge treiben lassen.

Aber zuerst zu dem wichtigen Treffen 🙂 Ich wusste das Iny und Elmar Lorentz wieder einen eigenen Stand auf der Messe haben würden und die beiden muss ich unbedingt besuchen. Im Gepäck eine gute „ahle Worscht“ für die zwei habe ich mich als erstes auf den Weg zu den beiden gemacht. Es war wie immer einfach ein sehr herzliches Zusammentreffen.

Toll das die beiden sich so viel Zeit für ihre Leser nehmen, ich konnte während ich bei ihnen war, immer wieder beobachten wie es ihnen gelingt die Nähe zu ihren Lesern aufzubauen. Geduldig und herzlich standen sie immer für  Autogramme, Bilder oder ein kleines Gespräch zur Verfügung.

Was habe ich mich gefreut, als mich am Stand von Iny aus der Menge heraus Yvonne (von ehemals Lies und Lausch) ansprach. Es ist einfach immer wieder schön, wenn man sich auf den Messen begegnet und einige Worte mit einander wechseln kann.

Nun bummelte ich einfach mal ziellos durch die Gänge und am Droemer Klauer Stand habe ich tatsächlich die liebe Anja von Zwiebelchens Plauderecke erspäht. Ich wusste dass sie an diesem Tag Geburtstag hat und ich hatte ich schon über Facebook einen Gruß da gelassen, aber sie dann noch mal fest in den Arm zu nehmen war schon schön 🙂

Nachdem ich mit Anja eine ausgebe Mittagspause gemacht habe, ging es dann noch mal mit dem stöbern weiter. Ich habe den einen oder anderen neuen Verlag für mich entdeckt und ich denke ihr werdet demnächst bestimmt die eine oder andere Rezi lesen, die durch die Buchmesse zustande kam 😉 Besonders erwähnen möchte ich jetzt schon mal vorab den Voodoo Press Verlag. Dort bin ich so herzlich empfangen worden nachdem ich mich wie magisch vom Verlagsstand angezogen fühlte. Auch den einen oder anderen „Verdächtigen“ habe ich angetroffen, und den einen oder anderen Wunschtitel notiert.

Ach ja, das Amt war natürlich auch vor Ort!

Immer wieder eine Augenweide die liebe Anja Bagus. Diese Frau hat vielleicht eine Power. Ich muss sagen ihre Ætherhertz Trilogie ist einfach nur sooo schöööön 😉

Leider habe ich dieses Jahr sehr wenig Bilder gemacht, aber dafür um so mehr das umher flanieren auf der Messe genossen. Ohne Terminstress einfach mal den Block von rechts nach links schweifen lassen. Leider habe ich einige mir sehr liebe Menschen nicht getroffen 🙁 Aber das holen wir dann ganz sicher in Frankfurt nach 🙂

Aber wie immer ging die Zeit viel zu schnell um, und wir mussten uns schon auf den Rückweg zum Bahnhof machen. Mensch war das vielleicht kalt und eisig. Aber ich will gar nicht meckern, denn immerhin fuhren am Freitag noch die meisten Züge. Als wir dann am Samstag in den Nachrichten hörten, dass der Bahnhof gesperrt sei und viele Züge gar nicht bis nach Leipzig gekommen sind waren wir nur froh dass am Freitag noch alles ging.

 

 

Mrz 30

Dohlenhatz von Friederike Schmöe gelesen über skoobe.de

Verlagsinfo, Klappentext

„DIE ZEIT VERGISST NICHT  Philipp Heller, Luther-Experte und eher im 16 Jahrhundert als in der Gegenwart zu Hause, wird erpresst. Doch nicht um Geld: Er soll einen Stadtrat umbringen! Entsetzt bittet er Privatdetektivin Katinka Palfy, den Erpresser zu finden. Die entdeckt bald einen Zusammenhang, der weit in die Vergangenheit führt. Eine bizarre Erpressung. Eine aufwühlende Zeitreise. Ein Katinka-Palfy-Fall vom Feinsten.“

Seiten: 274

ISBN 978-3-8392-2048-1

Gmeiner Verlag

Dohlenhatz von Friederike Schmöe, Cover mit freundlicher Genehmigung von Gemeiner Verlag

Dohlenhatz von Friederike Schmöe, Cover mit freundlicher Genehmigung von Gemeiner Verlag

 

hier geht es direkt zu skoobe.de

https://www.skoobe.de/books/friederike-schmoee/dohlenhatz-katinka-palfys-11-fall

 

Ach ja, dies ist bereits der 11. Fall für Katinka…ich kann mich noch sehr gut an unser erstes Zusammentreffen erinnern 🙂 Schockstarre, ja so hieß das Hörbuch und ich war Katinka und Hardo verfallen 😉

Ich glaube ich habe dann noch Kirchweihmord und Käfersterben als Hörbuch genossen und dann wurden wohl keine weiteren Titel mehr eingelesen 🙁

Aber gut, dann eben selber zum Buch greifen, ich denke ich habe danach dann fast alle 11 Fälle gelesen, wobei ich sagen muss, dass ich nicht der Reihe nach gelesen habe. Aber wie immer würde ich es bei gefallen eines Teiles dann doch empfehlen. Logisch sind alle Teile in sich abgeschlossene Fälle, aber man erlebt eben doch in jedem Band einige Dinge aus Katinkas Leben für die die richtige Reihenfolge schon schöner ist.

Die Figur der Privatdetektivin ist wirklich sehr schön angelegt und ausgearbeitet und im Laufe der Reihe ist sie mir wirklich sehr ans Herzgewachsen. Mit Spannung verfolge ich auch das Privatleben von ihr. Die Verbindung zu Kommissar Harduin Uttenreuther ist ja nicht nur „geschäftlicher“ Natur.

Wie immer hat Friederike Schmöe auch ein Auge für die Umgebung, nicht nur die aktuellen Ermittlungen kann sie stimmig und spannend in Szene setzten. Mir gefallen die guten Beschreibungen der Orte, hier im speziellen die Feste Coburg, ein schon lange gehegtes Reiseziel von mir und meinem Mann. Irgendwann werde ich Bamberg und Coburg einen Besuch abstatten, da bin ich mir sehr sicher.

Eigentlich wollte Katinka ja nur die Landesausstellung in Coburg besuchen und danach sollte es mit Hardo zu ihrer Schwester nach Berlin gehen. Urlaub steht auf dem Plan aber es kommt alles anders, Katinka wird von Philipp Helle dem Luther-Experten angeheuert. Er wird wegen einer Affäre erpresst und soll kein Geld zahlen sondern jemanden umbringen. Daraus entsinnt sich ein aufregender Fall und aus dem angedachten Urlaub wird dann erst mal nix.

Eine interessante Geschichte ist der Autorin hier aus der Feder geflossen und auch das Ende ist in meinen Augen gut durchdacht und gelungen konstruiert.

 

 

 

Mrz 25

Gummizoo macht Kinder froh, krank und dick dann sowieso von Hans-Ulrich Grimm

Verlagsinfo, Klappentext

„Kinderernährung – was gut ist und was schädlich

Industriell hergestellte Nahrungsmittel führen millionenfach zu Krankheiten, zu Krebs, Diabetes, Alzheimer, auch zu frühzeitigem Tod. Das lebenslange Essverhalten erlernen Menschen im Kindesalter von ihren Eltern, die Forschung nennt das early programming. Deutschlands Nahrungsindustriekritiker Nr. 1, Hans-Ulrich Grimm, deckt in diesem kritischen Verbraucherbuch auf, wie die Konzerne bereits die Kleinsten krank machen.
Wohl kaum jemals im Leben ist die Ernährung so wichtig wie ganz am Anfang. In den ersten Jahren, ja schon im Mutterleib. Die frühe Programmierung: Da geht es nicht nur um die Vorlieben des Kindes für Frisches oder für Fast Food. Da geht es auch darum, ob das Kind später dick wird, krank – oder beides. Die Konsequenzen sind erheblich, Krankheiten wie Krebs, Alzheimer und Diabetes, auch Millionen Todesfälle sind die Folge.
Denn nie zuvor kamen Kinder so früh mit industriell hergestellter Nahrung in Kontakt, nie zuvor wurden ihre Eltern so nachhaltig mit falschen Ernährungsempfehlungen in die Irre geführt. Nie zuvcor gab es so viele problematische Produkte, etwa die beliebten Babygläschen. So sauber, so rein – und genau deswegen sind sie eine Gefahr fürs Immunsysten, führen zu Allergien, machen anfälliger für Krankheiten, gefährden die Intelligenz.
Und mit jedem Lebensjahr wachsen die Möglichkeiten der Lebensmittelkonzerne, ihre jungen Kunden an sich zu binden. Die teure Kindermilch, das modische Quetschobst aus dem Plastikbeutel, die Vitamine überall – für Eltern absolut vertrauenswürdig. Und von Risiken und Nebenwirkungen sagt die Werbung nichts.
Während sich ratlose Eltern zunächst noch die Frage stellen, wie viel Zucker im Babybrei ist und ob Kindermilch eine Alternative zur Muttermilch darstellt, müssen sie wenig später über Cola, Fischstäbchen und Fruchtzwerge entscheiden. Hans-Ulrich Grimm hat akribisch recherchiert, auch eigene Analysen in Auftrag gegeben. Er erklärt, was unsere Kinder krank macht und wie wir sie schützen können.“

Seiten: 368

ISBN: 978-3-426-27642-6

Droemer Knaur

Gummizoo macht Kinder froh, krank und dick dann sowiesovon Hans-Ulrich Grimm, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

Gummizoo macht Kinder froh, krank und dick dann sowiesovon Hans-Ulrich Grimm, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

 

 

🙁 Oh weh , ich liebe Gummibärchen….

Gut mir war schon klar, das die Dinger nicht für eine ausgewogenen und gesunde Ernährung stehen.

Hans-Ulrich Grimm widmet sich in diesem Buch dem Thema Kinderernährung.

Das industriell hergestellte Kindernahrung (wobei ich mir ziemlich sicher bin das dies für fast alle Industriell hergestellten Lebensmittel gilt) nicht wirklich gut und gesund für unsere Kinder ist, war mir im Vorfeld bereits bewusst.

Grundsätzlich ist ist das Buch schon in einem verständlichen Schreibstil geschrieben, aber so richtig überzeugen konnte mich der Titel dann doch nicht.

Ich habe doch sehr das Sachbauch vermisst, es kam mir dann doch eher nur einseitig gegen die Industrie rüber. Ich hätte mir dann doch den einen oder anderen hilfreichen Tipp gewüsncht. Logisch ist das Beste natürlich das selber zu bereiten von aller Nahrung, egal ob für Kinder oder Erwachsene.

Auch wenn der Schreibstil verständlich ist, so hat mir der Autor das Lesen nicht eben leicht gemacht. Irgendwie kommen die meisten Sätze „nörgelig“ und „nervig“ bei mir an. Ich habe oft das Gefühl, das er wichtige Informationen für mich hat, aber wenn es dann an den „Kern“  geht, wird das Thema nicht ausgeführt…

Schade, ich habe das Buch leider nicht zu Ende gelesen obwohl mich der Titel aufgrund des Klappentextes so angesprochen hatte.

 

 

 

Mrz 13

Das 5-Minuten-Body-Anti-Aging-Programm von Manuel Eckardt

Verlagsinfo, Klappentext

„Ihr Anti-Aging-Programm mit interaktivem Personal Coach

Den Körper wieder verjüngen – das geht! Denn unsere Lebensweise beeinflusst unseren Alterungsprozess doppelt so stark wie unsere genetische Veranlagung. Dabei kommt es natürlich darauf an, wie wir mit unserem Körper umgehen. Der bekannte Gesundheitsexperte Manuel Eckardt hat mit dem 5-Minuten-Body-Anti-Aging ein Programm entwickelt, mit dem jeder zwischen 40 und 60 einen Grundstein zu langer Gesundheit und Fitness legen kann: Voraussetzung dafür sind eine positive Einstellung zum Leben, eine gezielte Zufuhr an Makro- und Mikronährstoffen, viel Wasser und natürlich Bewegung. Denn wer sich rechtzeitig um seinen Körper kümmert kann sich auf ein Alter voller Vitalität und in bester Gesundheit freuen.

Das 5-Minuten-Body-Anti-Aging-Training – mehr als ein Trainingsbuch: Das 5-Minuten-Programm kann von jedem durchgeführt werden, ganz ohne Hilfsmittel – leichte Übungen mit Sofortwirkung! Mit großem bebilderten Übungsteil, kostenloser Trainings-App und kostenlosem Online-Video-Coaching. Manuel Eckardt steht den Lesern während der Zeit des Trainings zur Seite und beantwortet Fragen zu seinem Body-Anti-Aging- Programm und zu den Übungen.“

Seiten: 166

ISBN 9783869103280

humboldt

Das 5-Minuten-Body-Anti-Aging-Programm von Manuel Eckardt, Cover mit freundlicher Genehmigung von Humboldt

Das 5-Minuten-Body-Anti-Aging-Programm von Manuel Eckardt, Cover mit freundlicher Genehmigung von Humboldt

Ich „kenne“ Manuel Eckardt nun gut zwei Jahre 😉

Damals habe ich angefangen mich mit einem Minitrampolin anzufreunden und ich habe durch eine andere Buchbloggerin gesehen, dass es ein online Fitness Studio gibt, welches tolle Kurse zum mithülfen anbietet. Kurz bei „pur-life.net“ reingeschaut und schon infiziert. Gerade eben auch von dem Mensch Manuel Eckardt. Mittlerweile turne ich fast jeden Tag eine Einheit mit den Mädels und Jungs dort und ich kann jedem einen Besuch auf der Seite wärmstens empfehlen.

Dort habe ich dann auch über die Zeit mitbekommen, das Manuel Eckardt verschiedene 5-Minuten-Programme in Buchform veröffentlicht hat. Das tolle an den Büchern aus dem Humboldt Verlag ist die Kombination aus dem Buch und man kann wenn man möchte eine App laden mit der man jeden Tag gemeinsam unter Anleitung von Manuel die 5 Minuten absolvieren kann. Ich würde es sehr empfehlen, obwohl man selbstverständlich auch nur mit dem Buch arbeiten kann!!!

Nachdem ich bereits zwei Titel aus diesem Format für mich getestet habe und von beiden absolut begeistert bin musste das neue Buch natürlich unbedingt mit in mein Buchregal hüpfen 🙂

Meine Erwartungen an diesen Titel waren extrem hoch und ich wurde nicht enttäuscht, Manuel hat sich wirklich noch mal übertroffen, sofern das überhaupt möglich ist.

Wie immer schreibt Manuel locker und leicht und erklärt alles sehr verständlich. Auch die nötige Portion Humor, die ich auch bei seinen Kursen so liebe kommt nicht zu kurz. Ich finde die Art und Weise, wie er uns etwas vermittelt ist nie „Lehrmeisterhaft“ sondern man fühlt sich immer auf Augenhöhe. Ich finde genau das toll, man fühlt sich begleitet.

Auch ich komme in die „Jahre“ man merkt das vieles beschwerlicher geht, als noch vor 10 Jahren. Aber es ist eine schöne Sache, dass man sich mit ein wenig Zeitaufwand doch wieder ein Stückchen Leben zurück holen kann!!! Genau das finde ich in diesem Buch. Hier möchte ich gerne einige Sätze von Seite 5 zitieren:

„Dieses Buch richtet sich an Menschen, die mehr über sich und ihre Gesundheit erfahren möchten. An Menschen, die wissen möchten, warum wir so sind, wie wir sind, warum wir altern und warum wir diesen Prozess nicht hinnehmen müssen.“

Auch dieser 5-Minuten Teil ist wieder in viele unterschiedliche Unterthemen aufgeteilt. Wie bei den anderen Titeln auch, kann man immer oben auf der Seite ersehen in welchem Kapitel man sich aktuell befindet. Das erleichtert später das spontane Nachschlagen. Die eine oder andere Tabelle darf natürlich auch nicht fehlen, wie zum Beispiel gleich am Anfang einige Seiten mit Einnahmeempfehlung für die wichtigen Mikronährstoffe. Übersichtlich und einfach.

Dürfen wir bis zur Seite 93 viel Wissen und Wissenswertes lesen und verinnerlichen so geht es dann aber auch mit der Bewegung los 😉 Hier findet sich für jeden Tag eine Einheit. Auf der rechten Seite wird alles Schritt für Schritt erklärt und auf der linken Seite finden wir dann eine schöne Bilderfolge, damit wir auch alles richtig mitturnen 🙂

Wie bereits gesagt, gehört auch zu diesem Titel  das kostenlose!!! Online-Video-Coaching. Für mich ein echtes Highlight. Logisch sind alle Übungen im Buch super gut beschrieben und mit vielen Bildern ganz eindeutig belegt, aber ich finde es doch noch mal einen Tick besser, wenn man bewegte Bilder vor Augen hat.

 

Dieses Buch ist in meinen Augen Gold wert!

 

Hier mal die anderen Titel:  Das 5-Minuten-Rückentraining, Das 5-Minuten-Faszientraining und Das 5-Minuten-Trampolintraining

Für mich ist jeder dieser Titel eine absolute Empfehlung, für sich selbst und natürlich auch super als Geschenk!