«

»

Mrz 08

Das Paket von Sebastian Fitzek

Verlagsinfo, Klappentext

„Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek!
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt …“

Seiten: 368

ISBN: 978-3-426-19920-6

Droemer Knaur

Das Paket von Sebastian Fitzek, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

Das Paket von Sebastian Fitzek, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

So, natürlich habe auch ich mich an den neuen Fitzi getraut 😉

Was soll ich euch sagen, er hat mir gut gefallen und das Ende war diesmal auch einfach mal wirklich das Ende!!! Danke!!!

Ich hatte bei vielen Titeln, die Sebastian Fitzek geschrieben hat sehr oft das Problem, das es auf das Ende noch mal einige Seiten im Anhang gab, und damit quasi das Ende ausgehebelt  wurde und ein neuen Ende präsentiert wurde und so ging es dann manchmal noch mal weiter 🙁 Ich habe ganz viele lesebegeisterte Freunde die genau das lieben, aber ich selber mag es nun mal gar nicht. Um so mehr hat mich diesmal überrascht, dass es dann hier ein „einfaches“ Ende gibt.

Ansonsten ist dieses Buch mal wieder richtig gut. Es gelingt dem Autor aus einer eigentlich ganz alltäglichen Situation eine absolut „irre“ Geschichte zu zaubern.

Über den Schreibstil von Sebastian muss man glaube ich gar nicht viel ausführen, das zieht sich bei ihm durch alle Bücher, flockig und locker treibt er die Spannung immer wieder nach oben. Da denkt man als Leser, so jetzt weiss ich wo er hin will und schon überrascht er uns mal wieder.

Leider hatte ich zwischendrin ab und an mal ein Problem mit Emma. Ich konnte manche Handlungen von ihr nicht so recht glauben. Auf der einen Seite ist sie absolut traumatisierte, ist ja auch verständlich, nach dem was sie erlebt hat, aber auf der anderen Seite traut sie sich dann Dinge zu, bei denen dann jeder andere sagen würde, ne das trau ich mich nicht…

Auch wenn vieles teilweise seltsam wirkt, so konnte mich das Buch schon gut unterhalten.

Gefallen hat mir die optische Aufmachung des Buches. Es läuft als Hardcover, aber so ganz stimmt das für mich nicht. Ich empfinde es eher als eine gelungene Mischung aus beidem 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>