«

»

Dez 21

Am Ende aller Zeiten von Adrian Walker

Verlagsinfo, Klappentext

„Wie weit würdest du gehen … für die, die du liebst?

Edgar Hill ist Mitte dreißig, und er hat sein Leben gründlich satt. Unzufrieden mit sich und seinem Alltag als Angestellter, Familienvater und Eigenheimbesitzer weiß er nur eins: So kann es nicht weitergehen.

Als das Ende kommt, kommt es von oben: Asteroideneinschläge verwüsten die Britischen Inseln. Städte, Straßen, Internet – all das gehört plötzlich der Vergangenheit an. Das Chaos ist gigantisch, die Katastrophe total. Edgar wird von seiner Familie getrennt und vor die größte Herausforderung seines Lebens gestellt: Will er Frau und Kinder jemals wiedersehen, muss er von Schottland nach Cornwall laufen, 500 Meilen durch ein sterbendes Land. Und er muss zu dem Mann werden, der er schon immer sein wollte.“

Spieldauer: 12 Stunden 29 Minuten

Spreche:r Uve Teschner

ISBN: 978-3-8398-1504-5

Am Ende aller Zeiten von Adrian Walker, Cover mit freundlicher Genehmigung von argon

Am Ende aller Zeiten von Adrian Walker, Cover mit freundlicher Genehmigung von argon

Oh weh….

Zu diesem Titel bekommt ihr jetzt keine Rezension von mir…

Mir hat der Klappentext sehr gut gefallen und auch den Sprecher mag ich wirklich sehr gerne.

Selten habe ich ein Hörbuch abgebrochen und hier lag es definitiv nicht an der Leistung des Sprechers sondern vielleicht sogar an seiner guten Umsetzung. Ich habe mich beim Hören so dermassen in der Geschichte verloren. Ich war so richtig drin und habe mehr als Herzrasen bekommen. Eigentlich Dinge die ich beim Hören super gut finde, aber da mein Jahr irgendwie sehr schwierig war bin ich einfach mit dieser Intensität nicht klargekommen. Nach mehreren Versuchen habe ich das Hörbuch nun erst einmal beiseite gelegt.

Ich glaube ich habe ein sehr spannendes Hörbuch verpasst, aber manchmal kann man Geschichten nicht in sein Leben lassen.

Vielleicht, ich denke ganz sicher werde ich es irgendwann noch mal probieren.

 

1 Kommentar

  1. Virtual Private Server

    Und auch zwischendurch hatte ich immer wieder mal den Gedanken, mich in ‚The Walking Dead’ zu befinden – und obwohl ‚Am Ende aller Zeiten‘ ganz ohne Zombies auskommt, h tte mich deren Auftauchen keinesfalls verwundert. FazitIch bin in der Tat relativ entt uscht von diesem Roman, hatte ich mir doch wesentlich mehr Tiefe erhofft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>