«

»

Jan 16

Das Mädchen mit der Silberraupe von Claus Cornelius Fischer

Verlagsinfo, Klappentext

„Ein brutaler Dreifachmord erschüttert Amsterdam: Die Frau und der kleine Sohn eines reichen Bankiers werden erschossen aufgefunden. Außerdem entdeckt die Polizei am Tatort die Leiche des Liebhabers der Frau. Handelt es sich um ein Eifersuchtsdrama? Als Bruno van Leeuwen zu dem Stadtpalais in der Herengracht gerufen wird, steckt der Commissaris noch bis zum Hals in einem anderen Fall: In der Strafanstalt von Scheveningen hat ein Häftling eine Geisel genommen und will damit seine Freilassung erpressen. Der Geiselnehmer verlangt ausgerechnet nach van Leeuwen, um mit ihm zu verhandeln …

Bei seinen Ermittlungen stößt der Kommissar auf das tief versteckte Grauen in äußerlich intakten Familien, hinter deren bürgerlicher Fassade lang zurückliegende Verbrechen aus Angst und Gier immer neue Verbrechen gebären.“

Seiten: 530

ISBN: 9781503943124

Edtition M bei AMAZON PUBLISHING

 

Das Mädchen mit der Silberraupe von C.C. Fischer, Cover  Copyright „Amazon Publishing“

 

 

Ich habe das Leben von Bruno van Leeuwen schon eine Weile verfolgt, ich glaube sogar das ich alle Bände gelesen habe.

Meine Erwartungen in dieses Buch wurden nicht enttäuscht, im Gegenteil, es ist wirklich schon eine Weile her das ich den letzten Teil gelesen habe, und doch ist es mir gelungen sofort wieder einzusteigen und mich mitten drin zu fühlen.

Ich denke Krimis mit  Kommissar Van Leeuwen sind nicht eben mal einfach nur Krimi, meiner Meinung nach gelingt es dem Autor immer wieder eine tolle Geschichte um einen Kriminalfall zu weben, die aus einem „einfachen“ Krimi etwas mehr macht. Ihm gelingt das „gewisse etwas“. So stellt es sich auf alle Fälle für mich dar. Gerne empfehle ich aber vorab in eine  Leseprobe zu lesen. Ich bin mir aber sicher, das damit die Entscheidung zum Buch fällt 😉

Der Amsterdamer Kommissar Van Leeuwen muss sich hier gleich mit mehreren Fällen gleichzeitig beschäftigen, das heisst eigentlich darf er in einem Fall nicht wirklich weiter ermitteln, aber da alles zusammen hängt ist es gut das sich Bruno van Leeuwen über einige Anweisungen hinwegsetzt.

Auch wenn der Leser eigentlich schnell weiss, wer für den Mord verantwortlich ist, so gelingt es dem Autor doch die Spannung am Stück aufrecht zu halten. Die Figuren sind so gut ausgearbeitet, sie sind so intensiv und so ehrlich. Das  macht für mich diesen Krimi so faszinierend.

Man hat hier aber auch genügend Zeit sich mit der Geschichte und den Figuren auseinander zu setzten. Mit 530 Seiten bietet uns der Autor hier eine Menge. Oft hat man ja den Eindruck, das eine Geschichte auch mit weniger Zeilen ausgekommen wäre. Das kann ich in diesem Fall aber definitiv nicht sagen. Hier kommt es für mich zu keinerlei Längen und ich finde jeden Satz nötig und wichtig.

Mich hat das Buch richtig gut unterhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>