«

»

Feb 27

Konklave von Robert Harris

Verlagsinfo, Klappentext

„Verschwörung im Vatikan.
Der neue große Politthriller von Robert Harris

Der Papst ist tot. Die um den Heiligen Stuhl buhlenden Gegner formieren sich: Traditionalisten, Modernisten, Schwarzafrikaner, Südamerikaner … Kardinal Lomeli, den eine Glaubenskrise plagt, leitet das schwierige Konklave. Als sich die Pforten hinter den 117 Kardinälen schließen, trifft ein allen unbekannter Nachzügler ein. Der verstorbene Papst hatte den Bischof von Bagdad im Geheimen zum Kardinal ernannt. Ist der aufrechte Kirchenmann der neue Hoffnungsträger in Zeiten von Krieg und Terror oder ein unerbittlicher Rivale mit ganz eigenen Plänen? Die Welt wartet, dass weißer Rauch aufsteigt …“

Sprecher: Frank Arnold

Spieldauer: 7 Stunden 45 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3543-5

Random House Audio

Konklave von Robert Harris, Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

Konklave von Robert Harris, Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

Ich liebe Hörbücher fast jeglichen Genres 😉 Aber dieses hier hat mich im ersten Moment besonders angesprochen.

Selber bin ich evangelisch getauft, habe aber in eine katholische Familie eingeheiratet und dadurch auch das eine oder andere über den Vatikan mitbekommen. Durchaus ein interessantes Thema für einen Roman.

Thomas Harris ist mir kein unbekannter, ich habe mich bereits von dem einen oder anderen Titel aus seiner Feder unterhalten lassen. Hier kommt dann Frank Arnold als Sprecher noch obendrauf. Ich mag die ruhige und angenehme Stimme.

Das Cover ist schlicht und eindeutig.

Und nun zu meinem Eindruck.

So richtig begeistert hat mich das Hörbuch nun leider nicht. Grundsätzlich hätte ich mir dann doch noch ein wenig mehr Informationen zum Konklave an sich gewünscht. Auch empfand ich die Geschichte an sich sehr gezogen. Klar in so einem Konklave passiert halt eigentlich nicht wirklich viel aufregendes, Alle versuchen sich eben auf einen neuen Papst zu einigen. Klar das dies mit unter Tage dauert. Aber irgendwie hatte ich mir doch ein wenig mehr ? erhofft. Ja was mehr? Spannung oder vielleicht einfach mal das eine oder andere Detail aus Gesprächen der Kardinäle. Mir ist bewusst das das Konklave der Geheimhaltung unterliegt, aber wenn man einen Roman darum bastelt, erwarte ich eben auch ein wenig Informationen.

So im mittleren Teil habe ich für mich gemerkt, das meine Aufmerksamkeit leider ein wenig abflachte, ich spürte wie meine Gedanken trotz der schönen Stimme immer wieder auf Abwege gingen. Schade.

Der Schluss soll dann wohl noch etwas herauskitzeln…aber da war bei mir die Große Lust leider schon verrauscht.

Grundsätzlich ist es bestimmt nicht das schlechteste Hörbuch, aber mehrmaliges Hören? Nö, ich glaube damit wird es dann auch nicht besser. In meinen Augen hätte das Thema einiges an Potential geboten, was leider nicht eingebaut wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>