«

»

Dez 07

Die Fabelmacht-Chroniken – Flammende Zeichen von Kathrin Lange

Verlagsinfo, Klappentext

„Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann.
Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht – und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.“

Sprecher: Uta Dänekamp und Mark Bremer

Spieldauer: ca 550 Minuten

rubikon audioverlag

Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen von Kathrin Lange, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rubikon Audioverlag.

Die Fabelmacht-Chroniken – Flammende Zeichen von Kathrin Lange, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rubikon Audioverlag.

Was für ein schönes Cover 🙂

 

Eigentlich bin ich nicht wirklich ein Fan von Serien oder Mehrteilern 🙁 Das hat aber auch einen Grund 😉 Ich kann es einfach nicht leiden mich in eine Geschichte zu verlieben bei der ich das Ende nicht sofort und gleich erfahren kann 😉

Daher bin ich eigentlich immer erst dabei wenn alle Teile bereits erschienen sind! So bin ich dann halt auf der sicheren Seite und kann sofort mit den nächsten Teilen starten.

Aber bei den „Rubikons“ werfe ich meine Prinzipien gerne immer wieder über den Haufen.

Was soll ich euch erzählen?

Die beiden Sprecher machen hier wie immer einen erstklassigen Job! Beide sind nicht nur unglaublich sympathisch, was ich auch dieses Jahr auf der Frankfurter Buchmesse wieder erleben durfte. Die Stimme von Uta Dänekamp ist in ihren eigenen Augen nicht für „jeden Titel“ geeignet, aber in „Die Fabelmacht-Croniken“  passt die Klangfarbe ihrer Stimme einfach wunderbar. Mark Bremers wandelbare Stimme ist auch hier wieder einmalig.

Ganz ehrlich habe ich mir die beiden beim Hören hier und da im Studio vorgestellt und weil mich interessiert hat, wie das so beim Einsprechen abläuft, habe ich auf der Messe einfach mal nachgefragt. Uta erklärte mir dass das Buch vorab mindestens einmal gelesen wird. Dann wird erarbeitet wie und wer welche Passagen einliest. Ab und an ist der eine oder andere mit seiner Aufnahme nicht zufrieden und dann geht es eben von vorne los 😉

So und nun mal zu dieser Geschichte.

Wir haben es hier mit dem ersten Teil der Fabelmacht-Croniken zu tun.

Nach einem Streit mit ihrer Mutter flüchtet Mila nach Paris, dort möchte sie herausfinden was einst mit ihrem Bruder und ihrem Vater passiert ist. Gut das ihre Freundin Isabelle in Paris lebt. Aber nicht nur auf ihre Freundin trifft sie in Paris, nein sie lernt auch Nicolas kennen. Er ist der Junge aus ihren Geschichten…kann das sein?

Aber es gibt einen weiteren Jungen, Eric, seinen Weg in den Fabelmacht-Croniken kann ich noch nicht so genau erkennen.

Die Geschichte entwickelt sich wirklich spannend. Es gibt Menschen die mit dem Schreiben von Geschichten die „Welt“ verändern können. Dinge geschehen nicht mehr, oder eben einfach ganz anders. Was hat es mit der Fabelmacht auf sich?

Viele Fragen bleiben am Ende des ersten Teils offen 🙁 Dabei möchte ich doch so dringend wissen wie es weiter geht 😉

Ich hoffe das die Autorin schon fleissig an den nächsten Bänden arbeitet.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>