«

»

Dez 03

Der letzte Whisky von Carsten Sebastian Henn

Verlagsinfo, Klappentext

„Zuhören – fast so schön wie Whiskytrinken

Nach dem Fund einer Moorleiche mutmaßt man auf der kleinen schottischen Insel Islay, dass sie wohl schon Jahrhunderte dort gelegen haben wird. Doch dann wird ein Handy bei ihr entdeckt. Der Tote ist Hamish Macallan, Eigentümer der besten Whiskybar Edinburghs, und war seit sechs Wochen nicht mehr gesehen worden – nichts Ungewöhnliches für den Mann mit einer Leidenschaft für das einsame Lachsfischen.
Professor Dr. Dr. Adalbert Bietigheim, seines Zeichens einziger Inhaber eines Lehrstuhls für Kulinaristik in Deutschland, wird von dem Manager einer Whiskydestillerie, auf dessen Land der Tote gefunden wurde, zu Hilfe gerufen, um den Mord aufzuklären. Doch über Islay liegt ein dichter Nebel des Schweigens, und die Bewohner der kleinen Dörfer misstrauen dem Deutschen mit der perfekt sitzenden Seidenfliege …“

Sprecher: Carsten Sebastian Henn

Spieldauer: ca 11,5 Stunden

ISBN: 978-3-95441-320-1

KBV

Der letzte Whisky von Carsten Sebastian Henn, Cover mit freundlicher Genehmigung von KBV

Der letzte Whisky von Carsten Sebastian Henn, Cover mit freundlicher Genehmigung von KBV

 

Auf der Frankfurter Buchmesse habe ich natürlich wie immer den Stand vom KBV Verlag besucht. Ein Messebesuch ohne ein kurzes Gespräch mit Monika und Ralf Kramp geht so gar nicht 😉 Hier noch mal vielen Dank für den Koffeinschok der dringend nötig war 😉

Auch diesmal habe ich ausgiebig am Stand gestöbert und bin über das Hörbuch „Der letzte Whisky“ gestolpert. Ich habe hier und da schon mal was von Carsten Sebastian Henn in den Händen gehalten, muss aber zu meiner Schande gestehen das ich bisher noch nie etwas von ihm gelesen oder gehört hatte. Nach dem Genuss dieses guten Hörbuches wird sich das nun aber ändern 🙂 das war definitiv nicht mein letztes Buch von ihm!

Die Geschichte gefällt und auch stimmlich hat es der Autor drauf.

Die Geschichte ist ein unterhaltsamer Krimi der nebenbei auch noch jede Menge Informationen zum Whiskey und seiner Herstellung. Für mich war das eine sehr gelungene Mischung aus beidem.

Einer vermeintlichen Moorleiche auf der Insel Islay, da bedarf es der Expertenmeinung von Professor Dr. Dr. hc. Adalbert Beitigheim. Das ist mal eine Type…zuweilen echt etwas überdreht aber ich empfand es schon recht witzig. Wir begleiten ihn bei seinen Mordermittlungen von einer Brennerei zur anderen quer über die Insel.

Zwischendrin nervt der gute Adalbert zwar hier und da, aber grundsätzlich bietet der Krimi gute Unterhaltung, wobei in meinen Augen der Mehrwert in der schönen Kombination aus Reiseführer, Whiskyfachbuch und Krimi besteht. Wer es gerne klassisch mag ist hier vielleicht nicht richtig aufgehoben, aber alle anderen sollten hier viel Freude haben.

Ich bin mir nicht sicher ob ich dieses Buch gerne selber gelesen hätte, ich glaube einfach das die Geschichte viel durch die Art und Weise des Lesens von Carsten Sebastian Henn dazu gewinnt. Nachdem ich diese Stimme und diese Stimmung nun im Ohr habe kann ich es mir gut vorstellen die anderen Titel der Professor Beitigheim Serie zu lesen. Immerhin handelt es sich bei diesem Hörbuch ja bereits um den 4. Band mit Adalbert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>