Mrz 25

Gummizoo macht Kinder froh, krank und dick dann sowieso von Hans-Ulrich Grimm

Verlagsinfo, Klappentext

„Kinderernährung – was gut ist und was schädlich

Industriell hergestellte Nahrungsmittel führen millionenfach zu Krankheiten, zu Krebs, Diabetes, Alzheimer, auch zu frühzeitigem Tod. Das lebenslange Essverhalten erlernen Menschen im Kindesalter von ihren Eltern, die Forschung nennt das early programming. Deutschlands Nahrungsindustriekritiker Nr. 1, Hans-Ulrich Grimm, deckt in diesem kritischen Verbraucherbuch auf, wie die Konzerne bereits die Kleinsten krank machen.
Wohl kaum jemals im Leben ist die Ernährung so wichtig wie ganz am Anfang. In den ersten Jahren, ja schon im Mutterleib. Die frühe Programmierung: Da geht es nicht nur um die Vorlieben des Kindes für Frisches oder für Fast Food. Da geht es auch darum, ob das Kind später dick wird, krank – oder beides. Die Konsequenzen sind erheblich, Krankheiten wie Krebs, Alzheimer und Diabetes, auch Millionen Todesfälle sind die Folge.
Denn nie zuvor kamen Kinder so früh mit industriell hergestellter Nahrung in Kontakt, nie zuvor wurden ihre Eltern so nachhaltig mit falschen Ernährungsempfehlungen in die Irre geführt. Nie zuvcor gab es so viele problematische Produkte, etwa die beliebten Babygläschen. So sauber, so rein – und genau deswegen sind sie eine Gefahr fürs Immunsysten, führen zu Allergien, machen anfälliger für Krankheiten, gefährden die Intelligenz.
Und mit jedem Lebensjahr wachsen die Möglichkeiten der Lebensmittelkonzerne, ihre jungen Kunden an sich zu binden. Die teure Kindermilch, das modische Quetschobst aus dem Plastikbeutel, die Vitamine überall – für Eltern absolut vertrauenswürdig. Und von Risiken und Nebenwirkungen sagt die Werbung nichts.
Während sich ratlose Eltern zunächst noch die Frage stellen, wie viel Zucker im Babybrei ist und ob Kindermilch eine Alternative zur Muttermilch darstellt, müssen sie wenig später über Cola, Fischstäbchen und Fruchtzwerge entscheiden. Hans-Ulrich Grimm hat akribisch recherchiert, auch eigene Analysen in Auftrag gegeben. Er erklärt, was unsere Kinder krank macht und wie wir sie schützen können.“

Seiten: 368

ISBN: 978-3-426-27642-6

Droemer Knaur

Gummizoo macht Kinder froh, krank und dick dann sowiesovon Hans-Ulrich Grimm, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

Gummizoo macht Kinder froh, krank und dick dann sowiesovon Hans-Ulrich Grimm, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

 

 

🙁 Oh weh , ich liebe Gummibärchen….

Gut mir war schon klar, das die Dinger nicht für eine ausgewogenen und gesunde Ernährung stehen.

Hans-Ulrich Grimm widmet sich in diesem Buch dem Thema Kinderernährung.

Das industriell hergestellte Kindernahrung (wobei ich mir ziemlich sicher bin das dies für fast alle Industriell hergestellten Lebensmittel gilt) nicht wirklich gut und gesund für unsere Kinder ist, war mir im Vorfeld bereits bewusst.

Grundsätzlich ist ist das Buch schon in einem verständlichen Schreibstil geschrieben, aber so richtig überzeugen konnte mich der Titel dann doch nicht.

Ich habe doch sehr das Sachbauch vermisst, es kam mir dann doch eher nur einseitig gegen die Industrie rüber. Ich hätte mir dann doch den einen oder anderen hilfreichen Tipp gewüsncht. Logisch ist das Beste natürlich das selber zu bereiten von aller Nahrung, egal ob für Kinder oder Erwachsene.

Auch wenn der Schreibstil verständlich ist, so hat mir der Autor das Lesen nicht eben leicht gemacht. Irgendwie kommen die meisten Sätze „nörgelig“ und „nervig“ bei mir an. Ich habe oft das Gefühl, das er wichtige Informationen für mich hat, aber wenn es dann an den „Kern“  geht, wird das Thema nicht ausgeführt…

Schade, ich habe das Buch leider nicht zu Ende gelesen obwohl mich der Titel aufgrund des Klappentextes so angesprochen hatte.