«

»

Jan 07

Jamies Quest – Aufgabe gesucht von Dominic und Cornelia Franke

James Quest – Aufgabe gesucht

Dominic und Cornelia Franke

Klappentext

„Von Merlin gesandt, erblüht unser Land durch des Wanderers helfende Hand.

Jamie kann nicht glauben, dass gerade er ein sagenumwobener Wanderer sein soll. Eigentlich wollte er nur sein neues Computerspiel starten, als er sich plötzlich in Brior wiederfindet. Von monströsen Spinnen verfolgt, fordert sein Abenteuer all seinen Mut, doch lauert auf Jamie ein weitaus größerer Feind …“

ISBN: 9783000469350

James_Quest

Als ich von einer ganz lieben Bloggerin das Angebot einer Gastrezension bekam, habe ich im ersten Moment abgelehnt. Eigentlich habe ich selber noch genug Bücher die auf eine Rezension warten 😉

Dann hat meine Neugierde aber doch gewonnen und ich habe gefragt um was es denn gehen soll. Kurz danach hatte ich ein Bild des Covers und den Klappentext auf meinem Schirm. Na, was soll ich sagen 😉 ich konnte nicht widerstehen.

Die Autoren waren mir bis zu diesem Buch unbekannt und ich bin sehr dankbar dass mir Natalie von http://www.mem-o-ries.de/ die Möglichkeit gegeben hat, dieses schöne Buch zu lesen 🙂

Das Titelbild hat mich gleich überzeugt. Mir gefällt die grüne Umrandung, die den Blick auf einen Jungen freigibt, der anscheinend vor seltsamen Spinnentieren weg läuft. Im Hintergrund sieht man einen Wald…

Aber nun mal endlich zum Inhalt.

Ich selber habe überhaupt keine Ahnung von Computerspielen, das heisst so überhaupt stimmt nicht ganz, mein Mann spielt hier und da schon mal eines, aber ich selber habe damit nicht wirklich Erfahrung. Vor einigen Jahren habe ich mich mal an zwei verschiedenen Spielen versucht, aber schnell festgestellt, das ich mich doch lieber in ein gutes Buch vertiefe 🙂

Die Idee der Autoren ihren jungen Helden quasi mitten in ein Spiel hineinzuversetzen finde ich allerdings schon recht spannend. Tja der junge Held…er hält nicht viel von sportlicher Betätigung, viel lieber probiert er seine Kräfte in verschiedenen Computerspielen aus, und genau das hat Jamie eigentlich auch vor. Dumm nur dass er sich plötzlich mitten in einer fremden Welt wiederfindet. Gleich muss er die ersten schwierigen Aufgaben meistern und alles ohne besondere Gaben. Sooft er auch versucht mittels Handbewegungen das Spielmenü aufzurufen, jeder Versuch ist zum Scheitern verurteilt. Hier kann er nicht mal eben schnell seine Speicher auffüllen, hier muss er an seine Grenzen gehen.

Wir dürfen Jamie nun eine ganze Weile begleiten und lernen mit ihm gemeinsam die neue und so andersartige Welt kennen. Er findet Freunde und so Stück für Stück erschliesst sich uns Lesern, was wohl so alles auf unseren Helden zukommen wird.

Den Autoren ist es gelungen einen schönen Auftakt zu einem Mehrteiler zu präsentieren. Sie benutzen einen flüssigen Schreibstil und haben neben dem Hauptdarsteller noch eine ganze Menge spannender Figuren eingebaut, von denen einige doch sehr fantastisch rüberkommen 😉 Ein bunt gemischter Haufen agiert in dieser Geschichte. Mir hat es ja besonders der Bürgermeister angetan.

Ein weiteres Highlight in meinen Augen sind die liebevoll ausgearbeiteten Illustrationen, die sich im Buch befinden. Dies lockert nicht nur auf, sondern es macht wirklich noch mal etwas besonderes aus der Geschichte.

Ich möchte meinen das dieses Buch nicht nur für jugendliche Leser ein Tipp darstellt, sondern ich für meinen Teil würde dieses Buch allen Fantasyfans empfehlen die gerne eine bunte Mischung mögen.

Also ich möchte ja nun schon gerne wissen wie es mit Jamie  und Hannes weitergeht. Ich denke da kann noch eine Menge passieren und ich hoffe das uns das Autorenpaar nicht gar zu lange warten läßt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>