Mai 16

Engelskalt von Samuel Bjørk

Hörbuch

Verlagsinfo, Klappentext

„Dunkel, abgründig, zum Fürchten gut. Die Spannungssensation aus Norwegen

Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch wendet sich an seine Kollegin Mia Krüger, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde – und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Kind bleiben wird …“

Spieldauer: 778 Minuten

Sprecher: Dietmar Wunder

ISBN: 978-3-8445-1772-9

der Hörverlag

Engelskalt von Samuel Bjørk, Cover mit freundlicher Genehmigung von der Hörverlag

Engelskalt von Samuel Bjørk, Cover mit freundlicher Genehmigung von der Hörverlag

Das Titelbild des Hörbuches hat mich sofort angesprochen. Das ist mal wieder ein Titel der mir in der Buchhandlung sofort ins Auge gefallen ist. Ich mag die verwischten Farben und die auffallende Schrift vom Titel. Da greift man automatisch hin um sich den Klappentext anzusehen.

Zum Sprecher muss man hier definitiv nicht viel erklären. Hörbuchfans ist der Name Dietmar Wunder ganz sicher ein Begriff. Er gehört einfach zu den Großen unserer Sprecherriege. Ich persönlich mag ihn einfach immer wieder gerne hören. Egal ob ein blutiger Thriller oder ein nettes Jugendbuch, er ist in der Lage seiner Stimme immer genau die richtige Klangfarbe zu geben. Gut verständlich und immer passend akzentuiert ist das Hören einfach ein Genuss.

Nun mal zum Inhalt der Geschichte.

Der Einsatz zu dem Komissar Holger Munch gerufen wird hat es wirklich in sich. An einem Baum hängt ein kleines Mädchen. Aufgehängt an einem Springseil mit einem Schild um den Hals. Auf diesem steht zu lesen “Ich reise nicht alleine!”. Das Kind wurde in Puppenkleidung gesteckt, diese schein extra angefertigt zu sein. Grausige Vorstellung möchte ich meinen…

Holger Munch entschliesst sich seine Kollegin Mia Krüger mit ins Boot zu holen. Eigentlich steckt Mia in einer Lebenskriese, aber dieser Fall holt sie zurück, sie entdeckt etwas und ist nun davon überzeugt das es weitere Kinderleichen geben wird. Leider soll sie mit ihrer Ahnung richtig liegen.

Der Schreibstil des Autors ist einmalig. Oft erzeugt er eine gruselige Atmosphäre durch pure Andeutungen, und hier kommt dann wiederum das Können von Dietmar Wunder zum Einsatz. Beides Zusammen führt dann unweigerlich zur Gänsehaut.

Mit 778 Minuten haben wir hier auch ein richtig langes Hörvergnügen. Ich habe mich nicht eine Minute davon gelangweilt. Das Hörbuch konnte mich wirklich fesseln und das Ende hat mich überrascht.

Bei Engelskalt handelt es sich um Samuel Bjørk s Debüt. Ich finde Engelskalt sehr gelungen und würde mich freuen wenn es seitens des Autors nicht bei diesem Debüt bleiben würde.