«

»

Jul 28

Zuträger von Friederike Schmöe

Verlagsinfo, Klappentext

„BEKLEMMEND  Jana, die neue Klientin von Privatdetektivin Katinka Palfy, hat gerade eine Stelle beim Bamberger Ableger  des IT-Unternehmens Kvintu bekommen. Ihr Traumjob! Sie trainiert sogar mit dem Kvintu-Team für den Weltkulturerbelauf. Doch sehr bald erweist sich die Stelle als Albtraum. Hanne, die sie in ihre Arbeit einweist, verschwindet spurlos aus der Firma, Jana wird massiv gemobbt. Und eines Tages treibt ein totes Mädchen in der Regnitz. Sie war Praktikantin bei Kvintu …“

308 Seiten

ISBN 978-3-8392-1685-9

Gmeiner Verlag

Zuträger von Friederike Schmöe, Cover mit freundlichen Grüßen von Gmeiner Verlag

Zuträger von Friederike Schmöe, Cover mit freundlichen Grüßen von Gmeiner Verlag

 

Ich gebe es zu, ich habe mich wirklich lange auf einen neuen Fall für Katinka Palfy gefreut. Sie ist mir im Laufe der Jahre wirklich sehr ans Herz gewachsen und ich verfolge sie seit ihrem ersten Auftritt.

Mit Zuträger dürfen wir der Ermittlerin bereits zum 13. mal über die Schulter schauen 😉

Hier die chronologische Reihenfolge: Maskenspiel, Kirchweihmord, Fratzenmond, Käfersterben, Schockstarre, Januskopf, Pfeilgift, Spinnefeind, Süßer der Punsch nie tötet, Lasst uns froh und grausig sein, Rosenfolter, Still und starr ruht der Tot und Zuträger

Auch in dieser Fall spielt in Bamberg, seit dem ersten Buch möchte ich diese Stadt so gerne mal selber besuchen…Irgendwann klappt das auch mal. Der Autorin gelingt es immer wieder aufs neue dem Leser die Stadt mit ihren Gebäuden und Festen ein Stück näher zu bringen. Die Ortsbeschreibungen dominieren nie die Handlung, aber  sie fügen sich immer Stimmung in die Geschichte ein, genau im richtigen Maß.

Diesmal wird die Privatdetektivin zu einem Fall mit Mobbing hinzugezogen. Ein gutes und interessantes Thema, leider ist Mobbing in der heutigen Zeit schon so präsent, das eigentlich in sehr vielen Betrieben davon gesprochen wird 🙁

Ich finde es wichtig das dieses Thema immer wieder in den Fokus der Öffentlichkeit rückt. Je öfter über dieses Thema gesprochen wird um so eher trauen sich Betroffene Personen rechtzeitig um Hilfe zu ersuchen. Wenn man dies über einen unterhaltsamen Krimi erreichen kann, ist das einfach nur toll 🙂

Der Schreibstil ist wie immer super flüssig und für mich war es fast wie eine langjährige Freundin treffen. Ich liebe dieses Gefühl, wenn man seine Protagonisten kennt, wenn man sie auf ihrem Weg begleiten darf und in jedem Band eine neue Entwicklung ausmachen darf 🙂

Bamberg steht Kopf 😉 Der große Weltkulturerbelauf steht bevor und viele Firmen wollen mit einer eigenen  Mannschaft an diesem Lauf teilnehmen.

Genau in dieser Zeit bekommt Katinka einen neuen Auftrag. Eine Mitarbeiterin des IT-Unternehmens Kvintu bittet Katinka nach ihrer vermissten Kollegin zu suchen. Auch  Kvintu will eine Mannschaft für den Lauf stellen und alle Mitarbeiter dürfen oder sollen zu den regelmässigen Trainingseinheiten erscheinen. Je länger sich Katinka mit dem Fall beschäftigt um so tiefer schaut sie in die Strukturen von  Kvintu. Die junge Frau wird leider tot in der Regnitz gefunden. War dies ein Mord?

Katinka muss sich voll ins Zeug legen. Leider gerät sie im Laufe dieser  Ermittlungen auch immer mal wieder mit ihrem Freund Hardo in die Quere.

Ich finde die Mischung von Privatleben der Ermittler und dem eigentlichen Fall mehr als gelungen. Die Protagonisten rücken  mit jedem Band ein wenig näher an den Leser.

Hier und da möchte man dann seine „Freundin“ allerdings schon mal kräftig schütteln, wie kann sie sich denn so mit ihrem Partner anlegen, das bricht dem „Harmonie bedürftigen“ Leser das Herz 😉

Wie gesagt, ich bin und bleibe ein großer Fan von Friederike Schmöe und freue mich bereits jetzt auf Fall 14.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>