Pine Ridge statt Pina Colada von Katja Etzkorn

Verlagsinfo, Klappentext

„Die junge Chirurgin Sannah hat einige Schicksalsschläge hinter sich und sucht nach neuen Perspektiven. Sie braucht eine Atempause von ihrem anstrengenden Job und beschließt, im Auftrag einer Hilfsorganisation für drei Monate auf die Pine Ridge Reservation zu gehen, um eine Foto-Dokumentation zu machen. Josh White Cloud, bei dem sie untergebracht wird, entpuppt sich als wortkarger Einsiedler, der die junge Frau aus Deutschland misstrauisch beäugt. Als Pferdezüchter und Leiter des Horsemanship-Projektes zur Drogenprävention für Kinder und Jugendliche, fühlt er sich bei seiner Arbeit gestört und versucht ihr aus dem Weg zu gehen. Nur Sannahs Talent, mit Pferden umzugehen, und ihre unaufdringliche Art scheinen langsam seine raue Schale zu durchdringen. Aber auch Sannah ist weit davon entfernt, ihr Herz an den Nächstbesten zu verlieren. Sie ist schockiert von den Lebensumständen auf der Reservation und bleibt ganz bewusst auf Distanz. Doch dann scheint sich eine uralte Vision von Joshs Großmutter zu bewahrheiten, die mit Sannahs eigener Familiengeschichte eng verknüpft ist. Ist sie die Frau aus dem ewigen Eis?

Verpackt in eine Liebesgeschichte, die alle Facetten einer modernen Beziehung beleuchtet, möchte dieser Roman den Leser in eine Welt entführen, die weitab des amerikanischen Traums existiert.“

Seiten: 554

ISBN: 9783941485648

Traumfänger Verlag

Pine Ridge statt Pina Colada von Katja Etzkorn, Cover mit freundlicher Genehmigung von Traumfänger Verlag

Pine Ridge statt Pina Colada von Katja Etzkorn, Cover mit freundlicher Genehmigung von Traumfänger Verlag

Ganz ehrlich, Das Titelbild gefällt mir richtig gut, aber ich und Liebesroman?

Aber so nach Weihnachten und mit dem Wissen einiges an Lesezeit an den Feiertagen zu haben 😉 habe ich mir das Buch vom SUB geholt und einfach angefangen.

Was soll ich Euch sagen? Ich der Krimifan ist hin und weg 🙂

Gleich mit den ersten Seiten bin ich in die Geschichte gefallen. Der flüssige und schöne Schreibstil hat es mir aber auch wirklich leicht gemacht.

Sannah die junge Chirurgin hat es mir aber auch wirklich leicht gemacht. Sie ist eine mehr als sympathische Hauptfigur und es macht tierische Freude an ihrem Leben teilzuhaben! Gut ich bin ein Mädchen und man lässt sich da ja doch gerne mal von Pferden und Herz-Schmerz und Stimmung einfangen 😉 Sannah muss einfach mal aus ihrem Leben ausbrechen und es bietet sich eine gute Gelegenheit dafür. Urlaub hat sie mehr als genug und so kann sie für eine Hilfsorganisation für drei Monate auf die Pine Ridge Reservation zu gehen um eine  Foto-Dokumentation zu machen.
Als Sannah dann endlich in Pine Ridge ankommt wird es ihr von Josh wirklich nicht leicht gemacht. Er ist ein wirklicher Brummbär und die Beiden haben es zuerst nicht leicht miteinander. Toll wie es der Autorin gelingt Josh zwar brummelig und schräg darzustellen, aber man spürt gleich am Anfang sein großes Herz 🙂
Richtig Klasse waren auch immer die Abschnitte in denen es dann zurück nach Deutschland ging  und Annegret und Jonas wieder auf der Bühne erschienen. Ganz ehrlich? Ich hab beide förmlich vor meinen Augen gesehen wie sie sich kabbeln und dann wieder zusammenfinden. Es hat mir immer wieder ein kleines Lächeln auf die Lippen gezaubert.
Mit 554 Seiten ist dieses Buch schon ein ganz schöner Wälzer, aber ich habe jede Seite davon genossen. Hier und da bin ich bei dicken Büchern manchmal ab der Hälfte etwas  am stottern, mache dann auch schon mal eine längere Lesepause…aber hier konnte ich einfach nicht aufhören!
Katja Erzkorn hat aber auch eine schöne und umgängliche „Schreibe“. Aber wer hier einen flachen schnöden Liebesroman erwartet, der ist deutlich auf der falschen Fährte. Die Liebe spielt eine große Rolle, aber es geht hier auch um die Situation der Native Americans. Es gelingt der Autorin wunderbar auf die Lebenssituation der Native Americans hinzu weisen. Man bekommt als Leser ein Gespür für die Umstände in denen die Menschen leben, aber man fühlt sich nicht bedrängt sondern es schleicht sich ganz automatisch ein Gefühl dafür ein. Ich finde es gut, das man schon darauf hin gestupst wird, es aber nicht die Geschichte dominiert.

 

 

Kleine Pille, große Folgen von Isabel Morelli

Verlagsinfo, Klappentext

„Seit über 50 Jahren gehört die „Pille“ zu den meistverwendeten Methoden der Schwangerschaftsverhütung. Genauso lange schon wird allerdings auch über die unangenehmen oder gar gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen der hormonellen Verhütung diskutiert. Frauen jeden Alters klagen über Stimmungsschwankungen, Depressionen, Panikattacken, Gewichtszunahme oder Haarausfall – sie wurden nicht darüber informiert, was das Verhütungsmittel genau mit ihrem Körper macht, wie es den natürlichen Hormonhaushalt durcheinanderbringt und Schilddrüse, Leber oder Darm beeinflussen kann. Daher ist der Wunsch, auf die Pille zu verzichten, mehr als verständlich.

In ihrem erfolgreichen Blog Generation-Pille.com hat Isabel Morelli schon zahlreichen Frauen weiterhelfen können, die Probleme mit ihrer hormonellen Verhütung hatten. Ihr Ratgeber „Kleine Pille, große Folgen“ beleuchtet anhand aktueller Studienergebnisse und spannender Erfahrungsberichte ausführlich die bewegte Diskussion um die umstrittene Verhütungsmethode. Isabel Morelli klärt Ihre Fragen und macht Ihnen Mut, sich sanfteren Alternativen zuzuwenden.“

Seiten: 191

ISBN: 978-3-86374-490-8

mankau

Kleine Pille, große Folgen von Isabel Morelli, Cover mit freundlicher Genehmigung von mankau

Kleine Pille, große Folgen von Isabel Morelli, Cover mit freundlicher Genehmigung von mankau

 

Dieses Buch hat mich gefesselt und nicht mehr los gelassen!!!

Vor fast genau einem Jahr habe ich nach ca 30 Jahren aufgehört die Pille zu nehmen… Ich glaube es war der Beste Entschluss seit langem und wenn ich dieses Buch schon früher in den Händen gehalten hätte wäre ich ganz sicher schon lange „Pillenfrei“.

Dieses Buch sollte von allen Mädchen und Frauen gelesen werden! Ausserdem würde es dem einen oder anderen Frauenarzt  bestimmt auch mal gut tun…

Gleich die Einleitung war für mich sehr interessant. Hier hat die Autorin erst mal den „geschichtlichen“ Hintergrund  der Verhütung aufgearbeitet. Einiges war mir ganz neu.

Bis zur Seite 55 geht es dann so ganz allgemein über die Pille, die Probleme die auftreten können und dann geht es noch mal an ganz grundsätzliche Dinge. Mit der Überschrift „Besser spät als nie – Alles was die wissen müssen“ stellt uns Isabel Morelli den Zyklus vor und alles was damit zusammen hängt. Mir war gar nicht klar, dass ich hier so ein Defizit hatte, warum beschäftig man sich eigentlich gar nicht wirklich mit seinem Zyklus? An den Aufklärungsunterricht kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern, aber ich bin mir ziemlich sicher, das wir darüber nicht ausführlich gesprochen haben, von meiner Mutter wurde ich da auch nicht tiefgreifender informiert (ich denke sie wusste es selber nicht besser in der Generation) und beim Frauenarzt war für solche Gespräche ja schon mal gar keine Zeit…Der war froh nach der kurzen Untersuchung eine Pille auf zu schreiben und das war es. Klar heute kann man sehr viel im Internet nachlesen, aber …Daher hat mir der Abschnitt um das Thema Zyklus sehr gut gefallen, es wurde alles wirklich gut und ausführlich erklärt und besprochen.

Der Bereich „Was Ihnen keiner über die Pille erzählt…“ist ja auch der Hammer! Gut im Nachgang habe ich schon das eine oder andere gehört, daher ja auch mein Entschluss mit der Einnahme der Pille auf zu hören. Doch dass es hier so umfangreiche Ansätze gibt hat mich doch noch mal mehr als erschreckt. Besonders im Kapitel Pille und Darm habe ich mich persönlich wieder gefunden. Auch das die Pille so viele Vitamine und Mineralstoffe verbraucht war mir nicht klar 🙁

Aber die Autorin lässt uns im Abgang nicht im „Regen“ stehen. Es gibt zum Schluss des Buches auch noch eine großzügige Auflistung und Beschreibung von den unterschiedlichsten Methoden zur hormonfreien Verhütung.  Alle Methoden werden gut und vor allem verständlich erklärt und beschrieben, gerade bei diesem Thema ist gute Verständlichkeit in meinen Augen das A und O, denn hier sollten sich  keine Fehler einschleichen.

Insgesamt ist das Buch einfach nur klasse. Ich denke man sollte es jungen Mädels geben die so gerade in die Pubertät kommen, sie werden durch den Schreibstil alles gut nachvollziehen können und damit gegenüber dem Frauenarzt die richtigen Fragen stellen können und vor allem sollte ihnen somit die Verantwortung für den eigenen Körper schon näher gebracht werden. Aber auch die junge Frau, sowie die „alten Hasen“ in der Pillennutzung erfahren hier vielleicht Dinge die sie zum Umdenken für den eigenen Körper anregen.

Ein tolles Buch von der ersten Seite an!!!

 

 

Power für die Schilddrüse von Michaela Axt-Gadermann

Verlagsinfo, Klappentext

„Fühlen Sie sich oft müde und schlapp, leiden unter Stimmungsschwankungen oder nehmen zu leicht zu? Schuld daran kann die Schilddrüse sein. Sie ist unser wichtigster Hormonproduzent. Wenn bei ihr nicht alles rund läuft, hat das Auswirkungen auf den gesamten Körper. Wollen wir unsere Schilddrüse wieder auf Vordermann bringen, ist jedoch nicht nur die Schulmedizin gefragt. Lebensstil, Ernährung und mentale Einstellung spielen eine ebenso wichtige Rolle. Das Ziel: eine gesunde Schilddrüse und damit ein gesunder Körper. Das Schilddrüsenprogramm in diesem Buch gibt Ihrer Schilddrüse die volle Power!“

Seiten: 207

ISBN: 978-3-517-09724-4

Südwest

Power für die Schilddrüse von Michaela Axt-Gadermann, Cover mit freundlicher Genehmigung von Südwest

Power für die Schilddrüse von Michaela Axt-Gadermann, Cover mit freundlicher Genehmigung von Südwest

 

Ich habe bereits einiges zum Thema Schilddrüse gelesen. Von den unterschiedlichsten Autoren, von verschiedenen Verlagen. Alle haben mich gut informiert, keines war schlecht! Trotzdem möchte ich nun diesen Titel hervorheben.

Das Cover hat mich gleich im ersten Moment angesprochen und ich finde den kleinen „Schmetterling“ wirklich passend 🙂 Das Buch ist ein Softcover, aber der Umschlag ist einmal eingeklappt und das gibt dem Buch deutlich mehr Stabilität. Die Schrift hat eine angenehme Größe und es sind eine Menge Bilder in den Text eingefügt. Somit ist der erste Eindruck beim durch blättern auch sehr positiv.

Die Autorin zeigt  uns auf 207 Seiten in 9 Kapiteln alles was man über die Schilddrüse wissen soll, kann und im Falle einer Erkrankung in meinen Augen auch wissen muss.

Der Schreibstil ist wirklich top! Das war meine Angst im Vorfeld, die Autorin trägt im Titel Prof. Dr. , da war ich mir nicht sicher ob ich hier als Laie ( auch wenn ich schon das eine oder andere Vorwissen besitze, so betrachte ich mich doch irgendwie noch als Laie, zumindest wenn mit zu vielen Fachbegriffen um sich geworfen wird). Aber ich darf vermelden, dass meine Angst unbegründet war. Es gelingt Michaela Axt-Gadermann alles wunderbar zu erklären. Fachausdrücke, sofern sie nötig sind, werden ausreichend erläutert.

Immer wieder finden sich in den Kapiteln grün unterlegte Kästchen in denen bestimmte Dinge hervorgehoben werden. Zum Beispiel wenn auf Wechselwirkungen aufmerksam gemacht werden soll.

Die Autorin spannt einen breiten Bogen über den kompletten Themenbereich.  Es findet sich alles was man als Betroffener wissen muss und sollte. Meist ist bei einem Arztbesuch gar nicht die Zeit alles zu besprechen, mein ehemaliger Hausarzt hat mir einfach aufgrund meiner Blutwerte auf ein Medikament verordnet, welches ich dann eben mal genommen habe. Ich habe aber nie hinterfragt und das würde ich heute nicht mehr einfach so machen. Aber um zu hinterfragen muss man eben selber einen Einblick in das Thema haben.

Ich möchte dieses Buch vorbehaltlos empfehlen!

 

Frau Rauschers Erbe von Gerd Fischer

Verlagsinfo, Klappentext

Als Rauschers Tante, Adelheid Bergmann-Rauscher, stirbt, steht der Kommissar, der seit seinem letzten Fall suspendiert ist, plötzlich als Alleinerbe da und niemand weiß warum. Er hat sie vor etwa 30 Jahren zum letzten Mal gesehen.

Das lässt Rauscher keine Ruhe. Er beginnt zu recherchieren und stößt auf einen unaufgeklärten Mordfall in seiner Familie. Doch mit diesem Familiengeheimnis beginnen die Schwierigkeiten erst, denn neben einem handfesten Familienzwist, seinem stänkernden Cousin und einem Ahnenforscher kommen weitere Ungereimtheiten ans Licht. Letztlich stellt sich ihm die Frage: Was hat eigentlich „Frau Rauscher aus de Klappergass“ mit dem Fall zu tun?

Nach „Abgerippt“, dem Eintracht-Krimi „Einzige Liebe“ und dem „Ebbelwoijunkie“ ist „Frau Rauschers Erbe“ ein neues Krimi-Abenteuer mit dem inzwischen vielleicht bekanntesten Ebbelwoiliebhaber Hessens: Kommissar Rauscher.

Seiten: 251

ISBN: 9783947612406

mainbook

Frau Rauschers Erbe von Gerd Fischer, Cover mit freundlicher Genehmigung von mainbook

Frau Rauschers Erbe von Gerd Fischer, Cover mit freundlicher Genehmigung von mainbook

Ich bin ja ein bekennender Rauscher Fan und freue mich jedes mal aufs neue wenn Gerd Fischer wieder ein neues Abenteuer zu Papier gebracht hat 😉

Beim Besuch an seinem Stand auf der Frankfurter Buchmesse 2019  erzählte mir Gerd bereits von diesem Titel und sofort war die Neugier und die Vorfreude da 😉

Ich möchte euch allen übrigens einen Besuch am Verlagsstand empfehlen! Klein und Fein hat der Autor und Verleger meist einen oder zwei seiner Autorinnen oder Autoren vor Ort am Stand. So ergeben sich immer wieder schöne und tolle Gespräche!

Jetzt tauchen wir mal ein in Frau Rauschers Erbe…

Als ich den Titel sah, war ich erst mal erschrocken, Rauschers Mutter…tot… 🙁 Doch dann habe ich den Klappentext gelesen und alles war klar…

Andreas Rauscher ist nach dem Ebbelwoijunkiefall suspendiert worden und auch seine Lebensgefährtin Jana ist momentan vom Dienst frei gestellt. Beide sind nicht wirklich glücklich mit dieser Situation, wobei die  gemeinsame freie Zeit den Beiden schon in ihrer Beziehung gut tut. Dann kommt der Brief der Rauscher das Erbe seiner Tante in Aussicht stellt. Seit über 30 Jahren hatte Rauscher keinen Kontakt mehr zu ihr und ist daher schon ein wenig verwundert. So wie es aussieht gibt es da ein Familiengeheimnis…

Nicht nur sein im Ausland lebender Cousin Thomas  bringt eine Menge Unruhe in das Leben von Rauscher, er ist natürlich nach Deutschland gekommen und will das Erbe nicht kampflos an Andreas abtreten. Aber auch die Eltern von Andreas wollen mit ihm nicht über die Tante sprechen. Ihr Mann Karl Bergmann war vor dreissig Jahren ermordet worden und der Täter konnte bis dato nicht ermittelt werden.

Nun wäre Andreas Rauscher nicht Rauscher wenn er jetzt nicht seine Nase tiefer in die Geschichte stecken wollte 😉 Also versucht er an die Akte von damals zu kommen und fängt an privat der Sache auf den Grund zu gehen.

Wie immer bringt der Autor jede Menge Lokalkolorit unter und sein Schreibstil ist gewohnt lässig und stimmig. Ich habe einige schöne Stunden mit dem neuen Buch von Gerd Fischer verbracht. Das Buch ist ganz sicher ein guter Tip für alle Krimifans die nicht unbedingt bluttriefende Morde brauchen, auch Freunde des Ebbelwois sind ganz sicher richtig.

So ganz nebenbei möchte ich darauf hinweisen dass alle Bände in sich abgeschlossen sind! Man darf und kann gerne quer einsteigen 😉 aber ich empfehle gerne von vorne zu beginnen damit man der privaten Weiterentwicklung des Kommissars gut folgen kann.

Zum Abschluss hier mal alle Rauschers in der richtigen Reihenfolge 😉  Mord auf Bali ; Lauf in den Tod ; Der Mann mit den zarten Händen ; Robin Tod ; Paukersterben  ; Fliegeralarm ; Abgetippt ; Einzige Liebe ; Ebbelwoijunkie ; Frau Rauschers Erbe

Ich helfe mir selbst – Arthrose von Andrea Flemmer

Verlagsinfo, Klappentext

„Alle erfolgversprechenden Maßnahmen der Selbsthilfe in einem Ratgeber! Arthrose betrifft fast jeden Zehnten. Allerdings ist es individuell sehr verschieden, wie früh der Gelenkverschleiß einsetzt und wie schnell er voranschreitet. Ob man nun Schmerzen bekommt, hängt auch stark vom persönlichen Verhalten ab – und davon, ob man selbst Maßnahmen ergreift. Grundpfeiler der Selbsthilfe bei Arthrose sind eine arthrosegerechte Ernährung und die richtige Bewegung: Eine optimale Nährstoffversorgung bildet die Grundlage für ein gutes Funktionieren des Körpers, nicht nur der Gelenke. Und die richtige sportliche Betätigung kann Arthrose vorbeugen und lindern. Auch konventionelle nicht medikamentöse Therapien wie die Wärmetherapie stellt Andrea Flemmer vor und zeigt auf, wie sie mit alternativen Möglichkeiten kombiniert werden können.“

Seiten: 136

ISBN 9783869103297

Humboldt

Ich helfe mir selbst - Arthrose von Andrea Flemmer, Cover mit freundlicher Genehmigung von Humboldt

Ich helfe mir selbst – Arthrose von  Dr.Andrea Flemmer, Cover mit freundlicher Genehmigung von Humboldt

Die Autorin Andrea Flemmer hat bereits den einen oder anderen Titel bei Humboldt unter dem Slogan „Ich helfe mir selbst“ veröffentlicht.

In Ihrem neuesten Werk beschäftigt sie sich eingehend mit dem Thema Arthrose.

Noch habe ich keinerlei Auffälligkeiten in diesem Bereich, aber ich denke es ist ein Thema welches immer mehr in den Fokus der Allgemeinheit rückt.

Nachdem ich mich neulich schon mal mit dem Thema in Form eines Kompakt-Ratgebers eingelesen habe wollte ich nun doch noch mal in die Tiefe gehen.

Gleich zu Anfang möchte ich auf die gute und angenehme Schreibweise von Dr.Andrea Flemmer hinweisen. Ich bin immer wieder begeistert wie elegant, fundiert und doch so super klar und eindeutig sie alles erklärt! Es ist so wichtig, dass man gerade bei Themen die die Gesundheit betreffen auch gut versteht was man liest.

Bereits im Vorwort weisst Andrea Flemmer darauf hin, dass leider nicht jede Therapiemaßnahme empfehlenswert ist und das die Pharmazie diesen „Markt“ mittlerweile stark umkämpft. Sie möchte uns daher informieren und uns einen Leitfaden an die Hand geben mit dem wir verträgliche und risikoarme Maßnahmen zur Selbsthilfe aus probieren können.

Die ersten Seiten des Buches beschäftigen sich erst mal mit den Grundlegenden Informationen zum Thema Arthrose an sich. Ab der Seite 27 zeigt sie uns dann die verschiedensten Methoden um Arthrose konservativ zu behandeln. Sehr ausführlich geht sie auf die unterschiedlichsten Therapieformen ein und erklärt sie von A bis Z.

Ein weiterer Baustein ist die gesunde Ernährung in Verbindung mit Bewegung. Von Seite 49 bis 88 zeigt uns die Autorin welche Lebensmittel  geeignet sind und was für einen Nutzen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente haben können. Natürlich ist dies alles immer gerne in Kombination mit Bewegung. Auch hier hat Dr.Andrea Flemmer gute Tipps für uns parat.

Den dritten Bereich des Buches nimmt das Thema Sanfte Hilfe für die Gelenke ein. Wie heisst es so schön? Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen. So kann man auch bei Arthrose einiges mit Heilpflanzen ausrichten. Aber nicht nur die eine oder andere Heilpflanze wird hier aufgelistet, es gibt auch noch weitere Verfahren aus dem Bereich der Naturheilkunde welche der Betroffene ausprobieren sollte.

Ein wunderbares Buch für Betroffene und Angehörige um sich rund um das Thema zu informieren.  Gut informiert zu sein ist in meinen Augen immer von Vorteil! Und mit diesem Ratgeber kann man vielleicht im Anfangsstadium durchaus  gute Erfolge erzielen. Ich würde aber immer alles mit meinem behandelten Arzt oder Apotheker absprechen. Wenn man selber gut Bescheid weiss, kann man auch gut erkennen ob man mit „seinem“ Arzt eine gute Wahl getroffen hat 😉

 

Arthrose. Kompakt-Ratgeber von Dr. med. Eberhard J. Wormer

Verlagsinfo, Klappentext

Arthrose – der „Verschleiß“ von Gelenkknorpel – ist die häufigste aller Gelenkerkrankungen. Obwohl ihre Ursachen nach wie vor unklar sind, setzen Ärzte häufig darauf, künstliche Gelenke einzubauen: Hüft- und Knieprothesen sind die Favoriten hierzulande. Doch bei solchen „schnellen Lösungen“ werden die nicht unerheblichen Operationsrisiken und die begrenzte Haltbarkeit der Ersatzteile gerne verdrängt.

Dieser Kompakt-Ratgeber stellt den aktuellen Forschungsstand zur Arthrose sowie wirksame Therapieoptionen bei schmerzhaften Gelenkproblemen vor. Im Vordergrund stehen hier ganzheitliche, multimodale, aktivierende und regenerative Behandlungen. Dabei geht es vor auch allem auch um konkrete Möglichkeiten zur Vorbeugung und Selbsthilfe. Denn gesunde Ernährung und gezieltes Bewegungstraining sind der Schlüssel zur erfolgreichen Bewältigung der Arthrose.

  • Was ist Arthrose? – Medizinische Definitionen, Ursachen, Symptome
  • Wie wird Arthrose behandelt? – Konservative, multimodale und regenerative Therapiekonzepte
  • Leben ohne Schmerzen? – Ganzheitlicher und gezielter Knorpelaufbau/-schutz

 

Seiten: 126

ISBN: 978-3-86374-468-7

mankau

Arthrose. Kompakt-Ratgeber von Dr. med. Eberhard J. Wormer, Cover mit freundlicher Genehmigung von mankau

Arthrose. Kompakt-Ratgeber von Dr. med. Eberhard J. Wormer, Cover mit freundlicher Genehmigung von mankau

 

Und schon wieder habe ich meine „Bibliothek“ der Kompakt-Ratgeber erweitert. Diesmal durfte ein Titel zum Thema Arthrose ins Regal.

Ich habe ja bereits mehrfacherwähnt das mich diese kleinen Büchlein faszinieren. Dieses Büchlein hat schon mal ein super schönes Format. Mit den Maßen 11,5 x 16,5 cm passt es wirklich in fast jede Handtasche und kann so zu einem guten Begleiter werden.  Das Büchlein ist ein Softcover, aber der Umschlag ist vorne und hinten „gedoppelt“ und eingeschlagen, dies gibt dem Buch ausreichend Stabilität. Auch die Bandbreite der Themenauswahl ist klasse, ich bin ganz sicher dass dieses nicht der letzte Titel war, der hier eingezogen ist 😉

Doch nun gehe ich mal auf den Inhalt dieses Kompakt-Ratgebers ein.

Bereits auf den eingeklappten Umschlagseiten bekommen wir einen Überblick auf den Inhalt. Los geht es mit dem Grundwissen Arthrose. Hier spannt Dr. med. Eberhard J. Wormer erst mal einen Bogen von A bis Z. Ich habe alles sehr gut verstehen können, da er eine  schöne Art des Erklärens hat. Das ist ja nicht immer selbstverständlich bei Ratgebern. Zu dem Themenbereich Grundwissen gehört auch Das Kapitel „Was ist Arthrose?“ Auch hier erklärt uns der Autor in verschiedenen Abschnitten zum Beispiel wie sich die Gelenke verändern, wie eine Arthrose verläuft oder wer eventuell eher davon betroffen ist.

Ab Seite 45 beschäftigt sich Dr. med. Eberhard J. Wormer dann damit wie man Arthrose vorbeugen und wie man sie behandeln kann.

Hier finden wir wirklich eine menge Tipps und Tricks um vielleicht den Anfängen einer Arthrose gleich die Stirn zu bieten, oder aber wenn bereits Einschränkungen vorhanden sind, das Leben ein Stückchen zu verbessern und zu erleichtern.

Für mich war speziell das Kapitel „Gelenkschutz – Vitalstoffe“ sehr spannend. Ich nutze bereits seit geraumer Zeit den einen oder anderen Vitalstoff und habe mich gefreut, das ich hier bereits einiges supplementiere was auch meinen Gelenken zu Gute kommt.

Gut gefallen hat mir auch der Bereich in dem unterschiedliche Trainingseinheiten vorgestellt wurden. Hier sind die Beschreibungen gelungen und man kann die Übungen gut nach turnen.  Sehr schön auch das Kapitel Stressabbau. Hier sollte auch ein jeder etwas für sich mitnehmen können 😉

Diesmal ist der Kompakt-Ratgeber nicht ganz so großzügig bebildert, wie einige andere aus meinem Regal, aber es gibt auch in diesem Buch die eine oder andere Skizze die den Text erklärt und auch einige Bilder die den Text bereichern.

Ich selber habe aktuell noch keine Probleme mit Arthrose, aber ich denke mit dem nötigen Wissen um dieses Thema kann ich bestimmt bereits im Vorfeld einiges für meinen Körper tun!

Für meinen Begriff ist dieser Ratgeber für Betroffene und Angehörige ein nützlicher Begleiter.

Cannabis und Cannabidiol (CBD) richtig anwenden von Anne Wanitschek und Sebastian Vigl

Verlagsinfo, Klappentext

Zertifiziert von der Stiftung Gesundheit. Die Therapie mit Cannabis und einzelnen Cannabinoiden findet wachsende Zustimmung. Die beiden Heilpraktiker Anne Wanitschek und Sebastian Vigl bieten in diesem Ratgeber einen aktuellen und faktenbasierten Überblick: Sie klären darüber auf, was die jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Heilpflanze Hanf für gesunde und kranke Menschen bedeuten und erläutern, was bei deren Anwendung zu beachten ist. Die Autoren zeigen, wie Cannabis und Cannabidiol bei über 40 Erkrankungen oder Beschwerden angewandt werden können. Neben den Anwendungsmöglichkeiten bietet der Ratgeber wichtige Hilfestellungen zu Ergänzungsmöglichkeiten mit anderen Heilpflanzen und aktuelle klinische Studien zur Wirksamkeit.

Seiten: 128

ISBN: 9783869103341

humboldt

Cannabis und Cannabidiol (CBD) richtig anwenden von Anne Wanitschek und Sebastian Vigl, Cover mit freundlicher Genehmigung von humboldt

Cannabis und Cannabidiol (CBD) richtig anwenden von Anne Wanitschek und Sebastian Vigl, Cover mit freundlicher Genehmigung von humboldt

Dieses Buch habe ich mir ausgesucht, weil ich einfach mehr über dieses Thema erfahren wollte.

Meine Freundin ist an MS erkrankt und immer wieder wird in unterschiedlichen Medien darauf hingewiesen dass man hier vielleicht helfend unterstützen kann. Das hat mir neugierig gemacht.

Ich bin in einer Zeit groß geworden als man über Hanf nicht wirklich gesprochen hat. Es war eher die Droge die in den Medien auftauchte. Aber Hanf ist doch so viel mehr!

Seit Jahrtausenden ist Hanf ein wichtiger Lieferant für Nahrungsmittel und Fasern. Hanf ist gegenüber der Baumwolle doppelt so reißfest und viel langlebiger. Als Nahrungsmittel kommt der Hanf ja mittlerweile wieder in „Mode“ so findet man die schmackhaften Hanfsamen, die uns auch noch wertvolle Fettsäuren liefern in vielen Geschäften.

Zwischen 1850 und 1900 wurden Cannabis-Rezepturen regelmässig als Medikament angewendet. Die Anwendungsgebiete waren zahlreich. Schmerzen, Epilepsie und Asthma sind nur einige davon.

Genau diese Informationen werden von den Autoren am Anfang bereit gestellt. Der Schreibstil ist gut verständlich, das war für mich sehr wichtig. Oft sind Sachbücher und Ratgeber leider mit vielen Fachausdrücken gespickt, so dass der Laie mitunter Verständnisprobleme bekommt. Dies braucht man hier aber nicht zu befürchten! Fachausdrücke die einfach erforderlich sind, werden ausreichend beschrieben, man wird quasi an der Hand genommen.

Auf den ersten Seiten bekommt der Leser einen guten Überblick über das Thema. Hier wird erst mal alles erklärt und beleuchtet was wichtig ist um Cannabis zu verstehen.

Ab Seite 69 werden dann die unterschiedlichsten Krankheitsbilder aufgelistet, bei denen eine Therapie mit Cannabis und Cannabinoide vielleicht hilfreich sein könnte. Die Bandbreite der hier erwähnten Krankheiten ist ganz schön groß. Zu jedem Bereich gibt es einen Abschnitt wie Cannabinoide in diesem speziellen Fall wirken und einen zweiten Abschnitt wie man sie anwenden sollte.

Weiterhin sehr positiv aufgefallen sind mir die kleinen und großen gelb unterlegten Kästchen. Die kleinen immer mit einem grünen Ausrufungszeichen gekennzeichneten Abschnitte heben wichtige Erkenntnisse in kurzem Text noch mal hervor. Die großen Kästchen weisen dann meist auf Rezepte oder Anwendungstips hin und sind somit auch beim durchblättern schnell gefunden.

Ein interessanter Titel der vielleicht einigen Menschen  das Leben erleichtern kann.

Jägermord

Verlagsinfo, Klappentext

„Ein an einen Baum gebundener, erfrorener Mann ruft die Trierer Kriminalpolizei auf den Plan. Schnell wird deutlich, dass der Jagdhelfer ermordet wurde. Doch warum steckte ihm der Täter, der ihn grausam sterben ließ, wie zum Hohn einen Fichtenzweig, einer Jagdbeute gleich, in den Mund?

Ein weiterer, ähnlich gelagerter Mord legt den Gedanken nahe, dass sich jemand an Mitgliedern der örtlichen Jägerschaft rächen will. Doch was ist sein Motiv?

Was hat der Jagdgegner Heinrich, der eine Gruppe von Jägerhassern um sich geschart hat, mit den Opfern zu tun?
Das Team um Katharina Münz ermittelt in alle Richtungen,
doch dann geschieht ein dritter Mord. Während langsam Licht ins Dunkel kommt, muss Katharina wieder einmal erkennen, dass nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.“

Miko-Verlag

Jägermord von Beatrix Lohmann und R.Reinke, cover mit freundlicher Genehmigung von Mike-Verlag

Jägermord von Beatrix Lohmann und R.Reinke, cover mit freundlicher Genehmigung von Mike-Verlag

Bereits zum vierten mal geht es  für die Fallanalytikerin Katharina Münz so richtig rund.

Alle Bände sind in sich abgeschlossen und man kann durchaus mit Jägermord einsteigen. Es gelingt den Autorinnen die Protagonisten mit dem nötigen Hintergrund darzustellen. Hier sind die Titel aber mal  in chronologischer Reihenfolge: Christophorus, Zerberus und dann  Proteus. Wie immer gibt es allerdings eine persönliche Entwicklung der Protagonisten die ein Lesen aller Bände sinnvoll erscheinen lässt 😉

Auch in Jägermord ist der Schreibstil flüssig und angenehm, so dass man den reader gar nicht mehr weg legen möchte. Mich haben die beiden gleich auf den ersten Seiten eingefangen 🙂

Selber in einem Schützenverein, hat man auch hier und da mal Kontakt zu Jägern. Meine Gefühle für Jäger sind aber auch ein wenig gespalten…aber wollen wir das hier nicht unnötig ausweiten…

Ich denke die Autorinnen haben hier schon ein recht brisantes Thema als Rahmenhandlung ausgesucht. Die Protagonisten sind sehr gut umschrieben und wirken stimmig, auch wenn die Figuren wirklich nicht ohne Ecken und Kanten auskommen. Dieser Krimi kommt schon ganz schön blutig daher, wir haben es als Leser dann nicht nur mit den Mordopfern zu tun, es gibt leider auch noch eine Tragödie die Katharina Münz so richtig aus der Bahn wirft. Das hat mich ehrlich gesagt beim Lesen auch sehr getroffen 🙁 . Aber wenn wir ehrlich sind erwarten wir Krimifans ja auch Mord, Blut und Tod…

Es gelingt den Autorinnen eine gute Mischung zwischen Ermittlerarbeit und Privatleben der Hauptdarsteller zu finden. Ich selber mag es ja wirklich immer wieder, wenn ich die Ermittler auch ein gutes Stück in ihrem Privaten Bereich begleiten darf. Für mich ist das auch eine Art Lesegenuss. Wenn es nur um die reine „Ermittlerarbeit“ geht wird es mir sonst oft langweilig. Hier ist das Verhältnis in meinen Augen sehr stimmig.

Die Spannung ist über den ganzen Krimi gegeben und die eine oder andere Wendung kommt überraschend, passt aber gut in die Geschichte.

Mich hat der Titel sehr gut unterhalten und ich freue mich auf weitere Fälle in denen Katharina Münz auftreten darf 🙂

Gott der Barbaren von Stephan Thome

Hörbuch

Verlagsinfo, Klappentext

„China, Mitte des 19. Jahrhunderts: Eine christliche Aufstandsbewegung überzieht das Kaiserreich mit Terror und Zerstörung. Zugleich bedrohen europäische Kolonialmächte das Reich. Rücksichtslos setzt Großbritannien in den Opiumkriegen seine Ansprüche durch. Der junge deutsche Missionar Philipp Johann Neukamp, der bei der Modernisierung des riesigen Reichs helfen will, reist voller Idealismus nach Nanking, um sich in der Hauptstadt der Rebellen selbst ein Bild zu machen. Dabei gerät er zwischen die Fronten eines Krieges, in dem er am Ende alles zu verlieren droht, was ihm wichtig ist. An den Brennpunkten des Konflikts – in Hongkong, Shanghai, Peking – begegnen wir einem Ensemble so zerrissener wie faszinierender Persönlichkeiten: darunter der britische Sonderbotschafter, der seine inneren Abgründe erst erkennt, als er ihnen nicht mehr entgehen kann, und einem zum Kriegsherrn berufenen chinesischen Gelehrten, der so mächtig wird, dass selbst der Kaiser ihn fürchten muss.“

Spieldauer: ca 1330 Minuten

Sprecher: Johannes Steck

ISBN: 978-3-95998-022-7

GRIOT Hörbuchverlag

Gott der Barbaren von Stephan Thome, Cover mit freundlicher Genehmigung von GRIOT Hörbuchverlag.

Gott der Barbaren von Stephan Thome, Cover mit freundlicher Genehmigung von GRIOT Hörbuchverlag.

 

Johannes Steck ist einer meiner bevorzugten Hörbuchsprecher und auch bei diesem Hörbuch hat er meine Erwartungen wieder voll erfüllt. Seine Sprechweise ist einfach nur richtig gut. Man versteht jedes Wort und er schafft es immer wieder die unterschiedlichsten Emotionen gekonnt stimmlich zu unterlegen. Von daher schon im Vorfeld volle Punktzahl für das Hörbuch!

Das zweite mal volle Punktzahl möchte ich gerne für die Spieldauer vergeben,  hier bekommt man für sein Geld wirklich einen langen 😉 Hörgenuss geboten! Mit 1330 Minuten ist dieses Hörbuch ein Garant für viele Stunden Unterhaltung. Toll wenn man es zum Beispiel auf der Fahrt in den Urlaub hören kann, aber natürlich unterhält es mit einigen Unterbrechungen ebenso gut. Ich selber habe es auch in Etappen gehört und bin immer wieder sehr schnell (auch als ich mal eine etwas längere Pause hatte) wieder in das Geschehen eingetaucht. Ich denke das macht unter anderem aber auch die schöne Art des Lesens von Johannes Steck.

Aber nun endlich mal zur Geschichte an sich 🙂

Der Roman spielt in China und ist Mitte des 19.Jahrhunderts angesiedelt. Weder über China noch über diese Zeit dort habe ich bisher etwas gelesen oder gehört, daher bin ich ohne Vorwissen an das Hörbuch herangegangen. Mir hat die sogenannte Taiping-Rebellion  die ca 15 Jahre dauerte so gar nichts gesagt.  Verbunden mit den Opiumkriegen Mitte des 19. Jhd. in China ist dies das Hauptthema der Geschichte. In dieser Zeit haben ungefähr 20-30 Millionen Menschen ihr Leben gelassen. Diese hohe Zahl hat mich auch im Nachgang noch eine Weile beschäftigt. Überhaupt habe ich das Gefühl, dass der Autor sich sehr gut mit der Zeit und dem Land beschäftigt hat. Seine Recherche erscheint sehr stimmig! (Ich gebe zu dass ich wirklich das eine oder andere mal bei Tante Wiki nachgelesen habe.)

Auch wenn der Roman wirklich vielschichtig und doch sehr tiefgründig daher kommt, so gibt es durchaus humorvolle Szenen die in der Lage sind dem Werk die Schwere zu nehmen.

Wir erhalten gleich drei verschiedene Sichtweisen auf die Geschichte. Da gibt es den britischen Campagnenführer Lord Elgin, dann haben wir den Blickwinkel von Zeng Guofan, dem kaiserlich-chinesischen Heerführers und dann gibt es noch den geflüchteten deutschen Ex-Revolutionärs Philipp Johann Neukamp.

Gekonnt verwebt Stephan Thome historische Hintergründe mit dem Leben seiner Protagonisten. Als Hörer taucht man ein, in die Konflikte der Menschen erlebt deren Begehren und Handeln hautnah. Auch die Landschaft wird toll beschrieben.

Und da mir die Geschichte wirklich gute und spannende Unterhaltung geboten hat gibt es auch hier noch mal die volle Punktzahl.

Gott der Barbaren war in der erweiterten Auswahl zum deutschen Buchpreis 2018, das war mir aber gar nicht so bewusst. Ich habe das eigentlich erst lange nach dem ich das Hörbuch gehört habe mitbekommen. Ob dieses Wissen meinen Eindruck von dem Hörbuch geändert hätte? Ich glaube ehrlich gesagt eher nicht, entweder mir gefällt was ich lese oder höre oder eben nicht, da sind mir Buchpreise oder Bestsellerlisten egal 😉

Ich finde dieses Hörbuch sticht aus der breiten Masse hervor und ist nicht nur für Vielhörer mal was ganz besonderes!

Endlich frei von Candida von Ann Boroch

Verlagsinfo, Klappentext

„Leiden Sie unter Müdigkeit, Reizdarm, Ekzemen, Depressionen, Migräne oder einer unerklärlichen Gewichtszunahme? Dann könnte Ann Borochs Anti-Candida-Diät Sie auf den Weg der Genesung bringen, denn Hefepilze (Candida) sind eine häufige Ursache für diese Beschwerden.
Candida lebt seit Jahrtausenden in unserem Verdauungstrakt – in Harmonie mit den vielen anderen Mikroorganismen unserer Darmflora (Mikrobiom). Unser moderner Lebensstil mit schlechter Ernährung, Antibiotika, Umweltgiften und Stress schadet dem Mikrobiom jedoch massiv. Wenn die empfindlichen Darmbakterien absterben, lassen sie die widerstandsfähigeren Hefepilze in der Überzahl zurück, was zahlreiche Beschwerden bis hin zu Autoimmunerkrankungen wie Krebs, Multiple Sklerose oder Alzheimer auslösen kann.
Das bewährte 90-Tage-Programm der Ernährungsberaterin und Heilpraktikerin Ann Boroch hat in den letzten zehn Jahren mehr als 65 000 Menschen geholfen, Candida zu besiegen und den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Auch Sie können damit die Signale Ihres Körpers selbst deuten, die Krankheitsursache behandeln und langfristig gesund bleiben.“

Seiten: 288

ISBN: 978-3-7423-0622-7

riva

Endlich frei von Candida von Ann Boroch, Cover mit freundlicher Genehmigung von riva

Endlich frei von Candida von Ann Boroch, Cover mit freundlicher Genehmigung von riva

 

Da ich mich bei einigen Symptomen die im Klappentext aufgelistet wurden wieder gefunden habe, dachte ich mir das ist mal genau der richtige Titel für dich ;.-)

Die Autorin hat diesen Titel bereits vor einigen Jahren zum ersten mal  veröffentlicht. Sie schreibt von ihrer eigenen Erfahrung und das ist sehr authentisch. Diese Ausgabe wurde von ihr überarbeitet und neu aufgelegt.

Das Buch ist gut aufgebaut und man erfährt auf den ersten Seiten einige allgemeine Informationen über Candida an sich und dann wie man das Buch richtig für sich nutzen kann. Der Schreibstil ist gut, ich finde man kann den Gedanken der Autorin gut folgen und es liest sich flüssig. Das ist definitiv nicht nur bei Unterhaltungslektüre von Vorteil. Was nutzt das beste Sachbuch, wenn es so trocken formuliert wurde, das es einen beim Lesen gruselt…

Im ersten Teil des Buches (der knapp ein drittel des Buches einnimmt) geht es dann um die Auswirkungen von Candida auf unseren Körper.

Beim  zweiten Teil heisst es dann Candida in 90 Tagen bekämpfen. Hier erläutert uns die Autorin wie es mit der Kur so funktioniert. Auf vielen Seiten gibt sie uns tolle Rezepte an die Hand mit denen es ein leichtes ist die Kur durchzuhalten. Auch über die wichtigsten Nahrungsergänzungsmitteln, die uns bei dem Austreiben von Candida helfen können, gibt es ausreichend zu lesen.

Der dritte Teil zeigt dann auf, wie man lebenslang auf dem „richtigen“ Weg bleibt, wie man seine Gesundheit weiterhin unterstützt und aufrecht hält.

Grundsätzlich hat mir das Buch sehr  gefallen und ich kann mir gut vorstellen, das man mit den Tipps den Körper von Candida befreien kann. Dies ist der allgemeinen Gesundheit ganz sicher zuträglich, ob man allerdings Krankheiten wie MS damit heilen kann? Dies möchte ich nun nicht wirklich unterschreiben…

Leider liegt  das Buch mit seiner Größe von 17 x 1,7 x 24 cm nicht ganz so gut in der Hand 🙁 . Mich hat es teilweise etwas angestrengt das Buch zu halten. Das Buch ist als Softcover erschienen und der Umschlag ist nicht wirklich stabil, das macht das festhalten noch einen Tick schwieriger. Vielleicht gehört dies nicht unbedingt zu einer Rezension, aber für mich ist auch der haptische Eindruck zu einem Buch wichtig.