Die Ernte des Bösen von

Hörbuch

Verlagsinfo. Klappentext

„Nachdem Robin Ellacott ein mysteriöses Paket in Empfang genommen hat, muss sie zu ihrem Entsetzen feststellen, dass es ein abgetrenntes Frauenbein enthält. Ihr Chef, Privatdetektiv Cormoran Strike, ist nicht überrascht. Ihm fallen vier Menschen ein, denen er eine solche Tat zutrauen würde. Während die Polizei im Dunkeln tappt, wagen sich Strike und Robin vor in eine düstere und verstörende Welt …“

Sprecher: Dietmar Wunder

Spieldauer: 18 Stunden 23  Minuten

ISBN: 978-3-8371-3357-8

Random House Audio

Die Ernte des Bösen von Robert Galbraith, Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio.

Die Ernte des Bösen von Robert Galbraith, Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio.

Lange habe ich auf den dritten Teil der Cormorans Strike Reihe gewartet.

Nun endlich konnte ich „Die Ernte des Bösen“ hören. Auch bei diesem Teil habe ich wieder zum Hörbuch gegriffen, das liegt zum einen an dem wunderbaren Sprecher Dietmar Wunder, ich liebe seine Stimme und ich finde er setzt hier wieder sein ganzes Können ein. Ich mag die Art wie er hier Cormoran seine Stimme gibt 🙂 Der zweite Grund mich für das Hörbuch zu entscheiden, war meine knappe Lesezeit. Hören geht da doch deutlich besser. Ich habe einen Arbeitsweg der je eine halbe Stunde Fußmarsch erfordert, da lässt sich schon mal gut was weglauschen, dann kann man immer wieder bei diversen Hausarbeiten Wiederhören und wenn es gerade voll spannend ist, dann lasse ich auch gerne den Fernseher abends aus, um weiter zu hören 😉

Ich mag die Figuren die hier entwickelt wurden einfach nur sehr gerne. Mit dem Detektiv Comoran Strike wurde schon ein besonderer Charakter entwickelt. Besonders die Verbindung zwischen Cormoran und seiner „Sekretärin“ hat im Laufe der Serie immer mehr gewonnen. Daher habe ich mich in diesem Teil doch an einigen Stellen sehr gewundert, aber genau diese „Umstände“ sind für mich das „Salz in der Suppe“ ! Aufregend 😉

Mir scheint das der dritte Teil diesmal deutlich intensiver und eigentlich auch blutiger daherkommt, als seine Vorgänger. Wie immer handelt es sich um einen abgeschlossenen Fall, aber auch hier würde ich empfehlen mit Band eins einzusteigen. Es macht in meinen Augen einfach mehr Sinn wenn man die Protagonisten in ihrer Entwicklung verfolgt.

In diesem Fall gehen Cormoran und auch  Robin ziemlich an ihre Grenzen.

Der Schreibstil ist auch diesmal sehr gelungen, mir gefällt die Ausdrucksweise und die Umsetzung wirklich gut. Auch der Aufbau der Geschichte hat „Hand und Fuß“ und lässt für mich keine Wünsche offen.

Fans der Serie müssen unbedingt zugreifen, egal ob hören oder lesen. Und wenn ihr Cormoran noch nicht kennt, aber Spaß an aussergewöhnlichen Ermittlern habt und keinen Einheitsbrei konsumieren möchtet, dann empfehle ich euch mit Band eins zu starten 🙂

Band eins:  Der Ruf des Kuckucks

Band zwei: Der Seidenspinner

Band Drei: Die Ernte des Bösen

Alle Teile sind als Buch und auch als Hörbuch erschienen.