Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht von Jessica Fellowes

Hörbuch

Verlagsinfo, Klappentext

„England in den Goldenen Zwanzigern, eine glamouröse Familie und ein Mord am helllichten Tag

London, 1920: Für die 19-jährige Louisa geht ein Traum in Erfüllung. Sie bekommt eine Anstellung bei den Mitfords, der glamourösen und skandalumwitterten Familie aus Oxfordshire. Endlich kann sie der Armut und dem Elend der Großstadt entfliehen und dafür auf ein herrschaftliches Anwesen ziehen. Louisa wird Anstandsdame und Vertraute der sechs Töchter des Hauses, allen voran der 17-jährigen Nancy, einer intelligenten jungen Frau, die nichts mehr liebt als Abenteuer und gute Geschichten. Als Florence Nightingale Shore, eine Krankenschwester und Freundin der Familie, am helllichten Tag ermordet wird, beginnen Nancy und Louisa eigene Ermittlungen anzustellen. Schnell erkennen sie, dass nach den Wirren des Ersten Weltkrieges jeder etwas zu verbergen hat.“

Spieldauer: ca 10 Stunden und 49 Minuten

Sprecher:  Juliane Köhler

ISBN: 978-3-8371-4319-5

Random House Audio

Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht von Jessica Fellowes, Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht von Jessica Fellowes, Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

Bei Hörbüchern bin ich ja schon immer sehr offen für die unterschiedlichsten Genres, da höre ich eigentlich alles. Am liebsten sind mir Hörbücher die von einem Mann eingelesen werden, mit den Frauenstimmen habe ich es meist nicht ganz so sehr. Hier macht Juliane Köhler aber wirklich eine gute Arbeit. Ihre Stimme passt einfach wunderbar zu der Geschichte und sie schafft es gut und angenehm zu lesen.

Jessica Fellowes entführt uns mit den Schwestern von Mitford Manor in das Jahr 1920. Es geht nach England in die „goldenen Zwanziger“.  Unter Verdacht ist der Untertitel dieses Buches und der erste Band in einer Serie die auf sechs Teile ausgelegt ist. Sechs Schwestern gibt es und dieser erste Teil beschäftigt sich vordergründig mit dem Leben von Nancy Mitford als älteste Schwester.

Das Leben der 18jährigen Louisa Cannon ist nicht wirklich einfach, so nach dem Krieg  und dann gibt es da noch den Onkel Stephen, er möchte eigentlich seine Schulden durch Luisa begleichen lassen… Gut das sie es rechtzeitig schafft sich aus der Misere zu ziehen.

Gut das Louisa ihre ehemalige Schulfreundin Jenny trifft, sie war Kindermädchen bei der Familie Mitford und hat es nun aber geschafft und einen Architekten geheiratet. Sie weiss dass die Familie noch auf der Suche nach einer Nachfolgerin für sie ist. Diese Chance ergreift Louisa sofort. Auf dem Weg zur Familie Mitford geschieht im Zug ein furchtbares Unglück. Die Krankenschwester Florence Nightingale Shore wird während einer Zugfahrt ermordet. ( Dieser Mord hat tatsächlich stattgefunden und wurde nie aufgeklärt, die Autorin hat dieses Aspekt aber recht gut in ihrer Geschichte gelöst.)

Die Geschichte entwickelt sich stimmig und es macht sehr viel Spaß ihr zu folgen. Louisa wird Nancy fast zu einer Freundin und sie erleben das eine oder andere „Abenteuer“ miteinander.

Ich finde die Charaktere sehr gut ausgebaut und schön beschrieben. Natürlich steht in diesem Band die älteste Schwester ein wenig im Vordergrund, aber wir dürfen uns ja noch auf 5 weitere Bände freuen in denen dann jeweils eine andere Schwester zum Hauptdarsteller werden darf 🙂

Wir haben es hier nicht nur mit einer Familien Saga zu tun, hier wurde auch eine Kriminalgeschichte eingebaut.

Mich hat das Hörbuch gut unterhalten und ich freue mich auf die weiteren Teile. Ich würde mir wünschen dass die dann alle von Cover her zusammen passen und so eine schöne Einheit bilden. Band zwei habe ich schon entdeckt und hier passt es schon mal gut 😉