Darkside Park von Ivar Leon Menger

Darkside Park

Ivar Leon Menger

Verlagsinfo

Willkommen im Darkside Park

Manche Menschen verschwinden spurlos.
Andere kommen völlig verändert zurück …
Entdecken Sie das dunkle Geheimnis von Porterville, der scheinbar friedlichen Stadt an der Ostküste Amerikas  …Darkside Park ist eine abgeschlossene Thriller-Serie in 18 Folgen (3 Staffeln), jeweils aus der spannenden Sicht eines Einwohners erzählt. Geschrieben wurde die Serie von den bekannten Hörspiel-Autoren Hendrik Buchna (Die drei ???), Christoph Zachariae (ÖDLAND), John Beckmann (Lady Bedfort), Simon X. Rost (Mitschnitt), Raimon Weber (Gabriel Burns, Point Whitmark) und Ivar Leon Menger (Der Prinzessin, DODO, Plan B).Gesprochen von den deutschen Stimmen von Kiefer Sutherland, Kevin Spacey, Drew Barrymore, Leonardo DiCaprio, Johnny Depp, Nicolas Cage, Matt Damon, Morgan Freeman, Jude Law, Gillian Anderson, Jack Nicholson, Michael Caine und vielen anderen.Darkside Park. Das dunkle Geheimnis einer Stadt.

Darkside Park von Ivar Leon Menger, Bild mit freundlicher Genehmigung von universal-music

Darkside Park von Ivar Leon Menger, Bild mit freundlicher Genehmigung von universal-music

 

 

Ich durfte auf der Frankfurter Buchmesse 2014 einige Minuten mit ihm reden und muss sagen dass er ein sehr sympathischer Mensch ist.

FBM2014

Aber kommen wir nun mal zum Darkside Park

Darkside Park besteht aus insgesamt 18 einzelnen Folgen die sich alle um die Stadt Porterville drehen. Jede einzelne Episode beleuchtet ein kleines Stück von Porterville.

‚Willkommen in Porterville, der freundlichen Stadt im Herzen von Maryland. Es ist mir eine Ehre Sie als Gast bei uns begrüßen zu dürfen. Seien Sie versichert, wir werden alles tun, um Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Getreu dem Leitfaden unserer Stadt: Pflücke den Tag wie eine reife Frucht, aber drücke niemals den Knopf des 56. Stockwerks.‘

So fängt jede Folge an 😉 Danach dürfen wir für ca 60 Minuten in  Geschichte aus Porterville abtauchen. Auch wenn alle Geschichten letztendlich zu einer großen und ganzen Einheit gehören, so ist doch jeder Abschnitt in sich etwas ganz besonderes. Mal herrscht Spannung von, mal geht es sehr skurril einher, selten ist es eine Liebesgeschichte und doch bündelt es letztendlich von allem etwas zusammen.

Was mir sehr gut gefallen hat, ist das jede Episode von einer anderen Sprecherin oder einem anderen Sprecher eingelesen wurde. Dies erleichtert zum einen das Zurechtfinden, da man immer klar abgrenzen kann wenn eine neue Folge anfängt, zum anderen passen sich die Stimmen der Sprecher auch immer irgendwie der Stimmung der neuen Folge an, da jeder eine Geschichte aus der Sicht von einem anderen Einwohner aus Porterville vorträgt.

Hier wurden auch wirklich tolle Sprecher verpflichtet. Ein jeder belebt seinen Part und sorgt für „Stimmung“.

Ich denke man sollte als Hörer Freude an der etwas anderen Geschichte haben. Ich mag mich Darkside Park nicht wirklich in eine bestimme Schublade einordnen. Ich finde dieses Projekt aber großartig und ich könnte mir vorstellen das dieses Hörbuch gerade durch seinen Aufbau und seine Andersartigkeit ein ganz besonderes Schmankerl für Hörbuchfreunde und Vielhörer sein sollte.

Wer erst einmal seine Ohren in Porterville hatte wird infiziert werden!!! Daher meine Empfehlung: „Kaufen sie gleich alle Teile der Staffel, sie werden sehen Darkside Park macht süchtig!“  😉

 

 

 

 

PERSCHEID Cartoons

Perscheid

Als ich das Cover dieses Buches gesehen habe, musste ich es einfach haben. Das Titelbild hat mich sofort gefangen genommen, denn ich stehe auf solchen Humor. Bei mir darf es gerne auch gerne einmal schwarzer Humor sein und genau der ist in diesem Buch reichlich vorhanden.
Martin Perscheid zeigt auf 144 Seiten seine witzigen aber durchaus auch kritischen Cartoons zu vergangenen, aktuellen und künftigen Problematiken unseres Zeitgeschehens.
Jeder, der für diesen Humor zu haben ist, sollte sich dieses Büchlein einmal ansehen.
Erschienen ist dieses Werk 2014 beim Lappan Verlag
ISBN 978-3-8303-3354-8
www.lappan.de

 

Skulduggery Pleasant – Folge 8 – Die Rückkehr der Toten Männer von Derek Landy

Skulduggery Pleasant – Folge 8 – Die Rückkehr der Toten Männer

Derek Landy

Verlagsinfo, Klappentext

„Krieg im Sanktuarium

Diesmal sind es nicht die Gesichtslosen, nicht die Totenbeschwörer und auch keine durchgeknallten Zauberer, die das irische Sanktuarium bedrohen. Praktisch alle anderen Sanktuarien der Welt haben sich gegen die Iren vereint. Denn Irland ist eine Quelle der Magie, und das weckt Begehrlichkeiten. Da können nur die Toten Männer helfen. Jene unerschrockene Truppe, die schon gegen Mevolent gekämpft hat. Einer von ihnen ist damals gefallen, aber es gibt bereits einen Ersatz – Walküre Unruh, Skulduggerys erwachsen gewordene Gefährtin. Und sie weiß: Mitten im Krieg gegen die einstigen Verbündeten lauert noch eine weit bedrohlichere Gefahr auf sie … Keiner kann eine so tragische Geschichte über Machtgier, Eitelkeit und Verrat mit so viel Komik erzählen wie Derek Landy und niemand kann ihr so treffende Stimmen verleihen wie Rainer Strecker.“

Sprecher: Rainer Strecker

Spieldauer: 840 Minuten

ISBN: 978-3-942587-73-0

Hörcompany

Skulduggery Pleasant - Folge 8 - Die Rückkehr der Toten Männer von Derek Landy, Cover mit freundlicher Genehmigung von Hörcompany

Skulduggery Pleasant – Folge 8 – Die Rückkehr der Toten Männer von Derek Landy, Cover mit freundlicher Genehmigung von Hörcompany

Was soll man sagen….als Fan von Skulduggery Pleasant muss man auch diesen, bereits 8. Teil der Geschichte unbedingt haben 😉

Über die grandiose Art und Weise der Vertonung durch Rainer Strecke braucht man hier glaube ich kein weiteres Wort zu verlieren, wer ihn in dieser Paraderolle noch nicht gehört hat, der sollte das wirklich umgehend ändern, dann empfehle ich aber bei Band eins der Serie anzufangen, nur so erklärt sich der Aufbau. Strecker klappert, kratzt und wuselt in Höchstform!!! Es ist wie immer ganz großes Kino, was er hier auf 840 Minuten bringt!!!

Die Geschichte an sich ist mal wider ganz typisch für das Skulduggery Universum. Es wird schnell, laut , schrill und aufregend. Tolle sarkastische Dialoge wechseln mit Action und Kampszenen. Auch diesmal gibt es Stress im Sanktuarium…

Leider bleibt der eine oder andere liebgewonne Freund in diesem Teil auf der Strecke, aber auch das zeichnet den Autor aus. Derek Landy geht seinen ganz eigenen Weg. Er schuf mit Skulduggery und Walküre Unruh ganz besondere Protagonisten. Immer geht es in seinen Büchern hoch her und es bleibt eigentlich keine Zeit zum Entspannen.

Dieses Hörbuch hört sich mal nicht eben so nebenbei. Nein, dazu ist die Leistung von Rainer Strecke nicht gemacht, hier gibt es kein weggleiten, kein mit den Gedanken mal abschweifen. Spätestens wenn s wieder kreischt, schluchzt und grummelt ist man wieder mit voller Aufmerksamkeit mitten im Hörbuch.

Ich liebe diese Serie und somit auch den 8. Teil. Wenn es nach mir ginge dürfte es zu einer unendlichen Geschichte werden, aber ich befürchte das mir Derek Landy diesen Gefallen mit tun wird 🙁

Meine Empfehlung lautet bei Band eins beginnen und sich dann ganz gemütlich durch alle Teile zu hören!!!

 

SchattenSchwur von Nané Lénard gelesen über @skoobe_de

SchattenSchwur

Nané Lénard

Verlagsinfo, Klappentext

„Obwohl Hauptkommissar Wolf Hetzer mit den Schatten seiner eigenen Vergangenheit zu kämpfen hat, holt ihn die grausige Gegenwart ein. Das gesamte Team muss sich mit dem Fund von Leichenteilen in unterschiedlichen Stadien der Verwesung beschäftigen, die zu zwei Toten gehören. Doch wo sind ihre Körper? Spuren der Vermissten, die als Mordopfer infrage kommen, führen an die Nordseeküste und sogar bis nach Südtirol. Ein interessantes Detail, das auch im Gewebe einer weiteren Leiche festgestellt wird, lässt vermuten, dass es einen Zusammenhang zwischen allen Ermordeten gibt. Die Kommissare Hetzer und Kruse ahnen, dass der Täter keine Ruhe finden wird und längst ein neues Opfer im Visier hat. Doch die gesamte Tragweite dieses Falles erschießt sich Hetzer erst, als auch seine eigene Zukunft auf dem Spiel steht.“

352 Seiten

ISBN 978-3-8271-9430-5

SchattenSchwur von Nané Lénard, Cover mit freundlicher Genehmigung von CW Niemeyer

SchattenSchwur von Nané Lénard, Cover mit freundlicher Genehmigung von CW Niemeyer

Seit langem bin ich ein Fan von der Autorin Nané Lénard. Ich bin damals mit Band 2 eingestiegen. Alle Bände sind in sich abgeschlossene Fälle und im einzelnen gut verständlich. Allerdings würde ich das chronologische Lesen der Reihe empfehlen. Nur so lassen sich die Entwicklungen der Protagonisten richtig beurteilen. Und ganz nebenbei ist jeder neue Band einfach nur ein Treffen mit „Freunden“ würde ich sagen 🙂

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und die Sprache ist angenehm. In meinen Augen sind die Hauptfiguren sehr gut ausgearbeitet und man lernt sie in jedem Band ein Stückchen besser kennen. Die Krimis um Hauptkommissar Wolf Hetzer und Peter Kruse zeichnen sich durch eine hohe Authentizität der Figuren aus. Menschliche Tragödien, Probleme und die Liebe bereichern die Krimis aus dieser Serie. Bei meinem ersten Fall mit diesem Team hatte ich noch diverse Probleme mit Hetzers Hund 😉 Wie kann ein solches Tier Lady Gaga heißen? Aber hier und jetzt kann ich nur sagen, ich würde die Lady vermissen, wenn sie nicht da wäre 🙂

Auch in SchattenSchwur wird es für Hetzer und seine Kollegen und Freunde nicht leicht. Es finden sich menschliche Körperteile, aber der Rest taucht nicht sofort auf. Moni kämpft mit den Erinnerungen an ihre verstorbene Schwester und möchte wieder Kontakt zu Nichte herstellen. Wolf wird mit seltsamen Nachrichten gequält und er weiss nicht ob seine ehemalige Liebe vielleicht doch noch am Leben ist. Nadja und Peter überdenken ihre gemeinsame Zukunft und kann sich Detlef doch nicht zu einem Umzug durchringen? SchattenSchwur ist vielschichtig, spannend und erfrischend. Lesegenuss pur!

 

Für mein Gefühl steigert sich Nané Lénard von Band zu Band und ich selber bin immer wieder aufs Neue gespannt was sie so alles in ein neues Buch packt.

 

Hier die Bände nach Erscheinungsdatum:

SchattenHaut (2011)

SchattenWolf (2011)

SchattenGift (2012)

SchattenTod (2012)

SchattenGrab (2013)

SchattenSchwur (2014)

Und zum Schluß habe ich noch ein schönes Bild von der Autorin und mir, welches auf der Frankfurter Buchmesse 2012 entstanden ist 😉

 

Buchmesse Ffm 2012 (1 von 3)

Die List der Wanderhure von Iny Lorenz

Die List der Wanderhure

Iny Lorenz

Verlagsinfo, Klappentext

„Die Äbtissin Isabelle de Melancourt hütet in ihrem Waldkloster ein Geheimnis. Leopold von Gordean und seine Ordensritter sind überzeugt, dass es sich um das Versteck des heiligen Grals handelt. Sie überfallen das Kloster, bringen einige Nonnen um und nehmen Isabelle und die anderen gefangen. Die Novizin Justina entkommt ihnen und macht sich in Isabelles Auftrag auf den Weg, den Würzburger Fürstbischof Johann von Brunn um Hilfe zu bitten. Die Schergen des Großmeisters holen sie ein und wollen sie töten. Da greifen die ehemalige Wanderhure Marie und ihr Mann Michel ein. Die beiden ahnen nicht, dass Justinas Rettung für sie der Beginn eines gefahrvollen Weges ist, auf dem ständig der Tod lauert.“

688 Seiten

ISBN: 978-3-426-66381-3

Droemer Knaur

Die List der Wanderhure von Iny Lorenz, Cover  mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

Die List der Wanderhure von Iny Lorenz, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur

Mein Leseerlebnis

Die List der Wanderhure ist ein kleiner Rückblick in Maries Leben. Die Geschichte spielt als Trudi, Maries und Michel Adlers Tochter noch klein ist. Wir dürfen ein weiteres Abenteuer von Marie erleben, welches sie an Michels Seite bestehen darf. Für mich stellt dieser scheinbare Ausbruch aus der Chronologie kein Problem dar. Ich verfolge Maries Leben seit dem ersten Band und bin immer noch begeistert.

Dieses Jahr (2014) wurde der erste Teil der Wanderhure in meiner Stadt auf die Freilichtbühne gebracht und mir läuft jetzt noch die Gänsehaut über den Rücken, wenn ich an die gelungene Umsetzung zurück denke.  Ich hoffe ganz stark, dass Trotz der Querelen zwischen  Bürgermeister und Intendant ( in deren Folge der Intendant entlassen wurde…) auch im nächsten Jahr unter neuer oder vielleicht doch alter Regie eine Wiederaufnahme des Stückes in der Stiftsruine erfolgt!!! Ich und viele meiner Bekannten möchten das Stück gerne ein zweites mal ansehen…

Aber nun zurück zum aktuellen Buch.  Wie immer finden beide Autoren genau die richtige Wortwahl und der Leser darf hier nun in Maries glückliche Zeit mit Michel zurück blicken. Endlich erleben wir die beiden in einem gemeinsamen Abenteuer.

Es wurde schon viel über den heiligen Gral geschrieben, aber ich finde  hier wurde der Gral gut in die Geschichte eingebunden. Man kann bei historischen Romanen eben einfach kein gänzlich „Neues“ Thema einbinden wenn sich alle authentisch einfügen soll. Und genau dies ist eines der Dinge die ich bei Iny Lorentz so mag. Hier wird immer viel und gut recherchiert um dann mit viel Unterhaltungselementen ein Gesamtkonzept zu weben welches dem Leser Freude bereitet. Wie immer ist es aufregend ein Stück des Weges gemeinsam mit Marie zurückzulegen.  Auch in diesem Band haben wir es wieder mit vielen sympathischen Gestalten zu tun, die einem im Laufe des Buches sehr ans Herz wachsen.

Über den Schreibstil an sich muss man glaube ich gar nicht weiter ausholen, wie immer flüssig und leichtgängig und doch merkt man dass es sich um einen historischen Roman handelt. Für Fans von der Wanderhure ein unbedingtes „Muss“. Ich persönlich glaube aber auch Neueinsteiger werden ihre Freude haben und sich vielleicht durch diesen Band in Maries Bann ziehen lassen.

Wer nicht selber lesen möchte kann gut auf das Hörbuch zurückgreifen. Von Lübbe Hörbuch produziert gibt es eine gekürzte Version des Hörbuches zu kaufen und wer lieber die ungekürzte Version hören möchte kann sich diese zum Beispiel bei audible.de laden. Beide Versionen werden von Anne Moll gelesen.

Iny Lorentz hat aus der List der Wanderhure gelesen

Lesung am 21. 11. 2014 in der Stadtbibliothek in Erfurt am Domplatz

Iny Lorentz

Die List der Wanderhure

 

Und wir waren dabei 😉

Lesung Iny Lorentz Erfurt

Erfurt ist wirklich ein schönes Städtchen und wenn es Euch mal dahin verschlägt, solltet Ihr der Buchhandlung „Buch Stapp“ in der Marktstraße 5 unbedingt einen Besuch abstatten. Diese Buchhandlung ist einfach nur sehr schön aufgebaut und ich bin begeistert von der Freundlichkeit. Ich konnte unsere Eintrittskarten ohne Probleme telefonisch reservieren und erst vor Ort bezahlen. Da wir zeitig in Erfurt eingetroffen sind, haben wir uns die Zeit für einen kleinen Stadtbummel genommen.

Erfurt

Wir sind natürlich in der schönen Buchhandlung eingekehrt um unsere Eintrittskarten vorab zu erwerben, aber dabei blieb es dank der netten und kompetenten Beratung nicht 😉 Ich musste mir unbedingt noch einen schönen historischen Krimi mitnehmen der in Erfurt spielt. Der Hochzeitsring von Henry Köhlert kommt hier demnächst auch als Rezi auf unserem Blog.

Der Hochzeitsring von Henry Köhlert, Cover mit freundlicher Genehmigung von Sutton

Der Hochzeitsring von Henry Köhlert, Cover mit freundlicher Genehmigung von Sutton

Nach dem ausgiebigen Bummel haben wir uns in der Bibliothek einen leckeren Kaffee gegönnt und dann ganz entspannt auf das Eintreffen von Iny und Elmar gewartet 😉

Wir mussten auch nicht lange ausharren, da kamen die Beiden auch schon um die Ecke. Es waren fast alle Sitzplätze besetzt und es gab vor der Lesung die Möglichkeit sich ein Buch signieren zu lassen oder sich ein Autogramm abzuholen. Diese Gelegenheit haben sich viele Gäste nicht entgehen lassen und so wurde geduldig angestanden und abgewartet 😉

Lesung Iny Lorentz ErfurtErst als alle Wünsche des Publikums erfüllt waren begannen Iny und Elmar mit der Lesung aus „Die List der Wanderhure“. Beide haben einige Passagen aus dem Buch vorgetragen und immer wieder auch frei erzählt. So verging die Zeit leider wieder viel zu schnell. Ich denke wer „Die List der Wanderhure“ bisher noch nicht kannte, hat ganz sicher nach der Lesung Lust auf das Buch bekommen 😉

Lesung Iny Lorentz Erfurt

Zum Ende hin erlaubten die beiden Autoren dem Publikum Fragen zu stellen. Das wurde auch sehr gut angenommen und die Autoren wurden richtiggehend gelöchert. Nachdem zu allen Fragen Rede und Antwort gestanden wurde bekam das Ehepaar  von der Buchhändlerin Claudia Stapp noch ein kleines Erinnerungspräsent aus Erfurt überreicht.

Lesung Iny Lorentz Erfurt

Es war ein wunderschöner Abend.

 

Zero von Marc Elsberg

Zero. Sie wissen, was du tust

Marc Elsberg

 

Verlagsinfo,Klappentext

„Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen

Sie wissen, WER wir sind, WO wir sind – und WAS wir als Nächstes tun werden!

London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen …

Hochaktuell und bedrohlich: Der gläserne Mensch unter Kontrolle…“

Seiten: 480

ISBN: 978-3-7645-0492-2

Blanvalet

Zero von Marc Elsberg, cover mit freundlicher Genehmigung von Blanvalet

Zero von Marc Elsberg, cover mit freundlicher Genehmigung von Blanvalet

Es hat mich gefesselt

Dieses Buch ist an Aktualität nicht zu überbieten…

Vorab möchte ich hier gleich mal darauf hinweisen, dass es am Ende des Buches ein Personenregister gibt. Da ich grundsätzlich nie die hinteren Seiten aufschlage ist mir dieses wichtige Detail leider zu spät aufgefallen.

Wir werden gleich am Anfang mit vielen Personen konfrontiert und es ist gar nicht so einfach den Überblick zu behalten. Wer arbeitet bei wem und wer ist nun gerade mit welcher Arbeit beschäftigt? Aber auch ohne das Personenregister habe ich doch recht schnell den Einstieg in die komplexe Story gefunden. Ruck Zuck ist man mitten drin und fängt an über sein eigenes mediales Verhalten nachzudenken. Was teilt man seiner Umwelt eigentlich schon alles so ganz freiwillig mit? Und da ist nicht nur twitter und facebook als Datensammler anzusehen. Wir sammeln Paybackpunkte und haben hier eine Kundenkarte und dort einen Bonuspass…All diese Daten können ausgewertet werden und ich bin mir sicher, dass es bereits mit vielen Daten geschieht…

Dieser Roman spielt genau mit diesem Szenario. Die Daten werden systematisch ausgewertet und benutzt.

Die Hauptprotagonistin ist die Journalistin Cynthia Bonsant. Eigentlich hat sie mit der ganzen neuen Technik nichts am Hut und sie möchte auch gar nicht wirklich tiefer in diese neuen Bereiche eindringen, aber es bleibt ihr gar nichts anderes übrig als sich Stück für Stück in diese für sie neue Welt zu einzutauchen.

Das Buch ist rasant und schnell. Der Schreibstil war in meinen Augen leichtgängig und ich denke mit dem Wissen um das Personenregister ist es noch mal einfacher am Anfang 😉 Grundsätzlich hat mich das Buch gefesselt, auch wenn ich zum Ende hin die eine oder andere Passage vielleicht nicht ganz gelungen empfand, war die Grundidee wirklich gut.

Mich hat das Buch noch einige Tage weiter beschäftigt und ich habe mir so meine Gedanken zu den Datenkraken gemacht…

Hier noch ein Bild vom Autor, welches auf der FBM 2014 entstanden ist.

FBM2014

Passagier 23 von Sebastian Fitzek

Passagier 23

Sebastian Fitzek

 

Verlagsinfo, Klappentext

„Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Noch nie kam jemand zurück. Bis jetzt …

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler.
Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der „Sultan“ kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der „Sultan“ verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm …“

432 Seiten

ISBN: 978-3-426-19919-0

Passagier 23 von Sebastian Fitzek, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer

Passagier 23 von Sebastian Fitzek, Cover mit freundlicher Genehmigung von Droemer

 

Zuerst möchte ich mich über das Buch an sich auslassen 😉 Ich war sehr beeindruckt als ich das Buch dann in den eigenen Händen hielt. Wenn man so auf das Cover schaut sieht man eigentlich eine Schiffswand mit einem Bullauge. Keine 1A Kabine sondern vielleicht eher ein „Werkraum“ man sieht die blanke Schiffshaut. Wenn man dann wie ich es eigentlich immer tue, den Schutzumschlag entfernt sehen wir dass sich die stürmische See, die wir durch das Bullauge sehen, über das ganze Buch zieht. Richtig schön! Insgesamt wirkt das Buch schon beim ersten Anblick düster und aufgewühlt.

Aber nun endlich zum Leseeindruck.

Ich bin tatsächlich ein wenig ängstlich an die Sache rangegangen, aber nicht weil mich das Thema an sich ängstigt…ich hatte einfach bedenken, dass mir die Geschichte nicht gefällt. „Noah“ hat mir so lala gefallen aber „Der Nachtwandler“ ging so gar nicht und ich hab damals bestimmt einige Buhrufe für meine 2 Sterne Rezi eingefangen 😉

Hier ging es für mich doch wieder stark bergauf. Der Schreibstil von Sebastian Fitzek ist eigentlich immer flüssig und leichtgängig, ich finde dass macht den hohen Unterhaltungswert auch aus. Vermisste Passagiere…mir war nicht klar dass es wirklich immer wieder zu „Abgängen“ bei Kreuzfahrten kommt. Doch wenn man mal näher darüber nachdenkt ist es vielleicht gar nicht so unplausibel. Ich habe mich nun aber nach der Lektüre des Buches nicht daran gemacht hier selber zu recherchieren…

Die Geschichte beginnt sehr spannend und die Protagonisten sind schon alle irgendwie sehr speziell 😉 Besonders Martin Schwartz ist schon sehr speziell. Der Einzelkämpfer dem sein Leben eigentlich egal ist, der sich in  jede noch so üble Situation bringt seit er von einigen Jahren seine Frau und seinen Sohn verloren hat. Beide kamen nie von einer Kreuzfahrt mit der Sultan zurück. Dann haben wir die schrullige Gerlinde Dobkowitz, die sich als Dauergast auf der Sultan eingebucht hat. Sie will ein Buch schreiben und hat doch die eine oder andere abstruse Idee, aber durch ihre „Recherche“ stößt sie auf viele Ungereimtheiten die sich auf der Sultan abspielen. Weiterer Figuren die der Autor ins Rennen schickt sind auch nicht ohne. Im ersten Moment denkt man sich als Leser wie das alles zusammengehören kann und doch gelingt es Sebastian alles miteinander zu verbinden. Ich will nun auch gar nicht weiter über den Inhalt schwadronieren, macht Euch ein eigenes Bild vom Buch.

Meine Erwartungen wurde erfüllt. Ich habe ein Buch erwartet welches mich fesselt, welches leicht und mit einfachen Worten daherkommt. Es sollte unterhalten und das hat es. Ich habe hier aber auch hochtrabendes Werk erwartet, keine literarischen Höhenflüge.

Einen Minuspunkt bekommt das Ende. Viele finden es vielleicht einen genialen Geniestreich, ich aber frage mich ob es so in dieser Art und Weise nötig war. Und doch ziehe ich meinen Hut 😉 Mit dieser Art und Weise das Ende aufzubauen polarisiert der Autor in hohem Maße. Es gefällt oder eben nicht 😉 Meins ist es nicht …

Aber auch wenn ich persönlich Kritik an der Art und Weise des Endes finde, so trübt dieser „kleine“ Missstand mein Lesevergnügen nicht wirklich nachhaltig 😉

 

 

 

 

 

Frankfurter Buchmesse 2014

Frankfurter Buchmesse 2014

Ich hab den Messeblues ;-(

Bis vor einigen Tagen hat man auf dem einen oder anderen Blog ja immer noch mal den einen oder anderen Messebeicht sehen dürfen. Da gab es hier und dort mal noch ein schönes Interview oder einfach auch nur noch mal eine schöne Fotostrecke zu entdecken. Aber nun scheint die Messe in Vergessenheit geraten zu sein 🙁

Ich möchte das jetzt einfach noch mal zum Anlass nehmen und Euch das eine oder andere Foto zeigen, welche Andi für uns gemacht hat.

Tatjana Kruse und Ralf Kramp am KBV Stand

Tatjana Kruse und Ralf Kramp am KBV Stand

Ach ja, es ist immer wieder sehr schön diese beiden Menschen zu treffen, meist gelingt es am KBV Stand 😉  Gut der Herr Kramp sollte sich als Verleger  auch dort aufhalten, aber man hat wirklich  immer die Chance die tollsten Autoren auf einem seiner Sofas anzutreffen. Viele schöne Gespräche durfte ich dort bereits mit ihm und seinem Team, aber auch mit den unterschiedlichsten Autoren führen.

Ein ganz besonderes Messehighlight war ein Treffen mit Iny Lorenz. Leider gibt es davon kein Foto, denn wir waren einfach viel zu sehr ihm Gespräch vertieft, als dass wir ans fotografieren gedacht hätten…Eigentlich Schade, aber wir haben das Gespräch sehr genossen und wünschen den beiden alles erdenklich Gute und hoffen auf viele weitere Werke aus den Federn der Beiden. Und ich denke ich darf verraten das beide schon eine Menge neuer Ideen parat haben.

Bloggertreffen bei Random House

Bloggertreffen bei Random House

Ach ja, hier mal eines von vielen Bloggertreffen. Ganz schön voll war es bei Random House 😉 Viele bekannte Gesichter und viele neue Gesichter. Man hat die Gelegenheit mit dem einen oder anderen Autoren einige Worte zu wechseln, aber eigentlich wollen das meist alle Blogger gleichzeitig 😉  Ich habe die Chance genutzt und ein wenig mit mir liebgewonnenen Bloggern zu plauschen 🙂

Zwiebelchen und Katze mit Buch

Zwiebelchen und Katze mit Buch

Und hier nun das bestimmt meistfotografiertes Motiv. Mal mit, mal ohne Blogger. Ich wollte aber unbedingt auch mit drauf 😉

FBM2014

Peinlich? Ich habe die Autorin Katrin Rodeit bei dem Gmeinerbloggertreffen gesehen, musste Sie aber erst mal nach Ihrem Namen fragen um dann zu gestehen, dass ich bisher keines Ihrer Bücher kenne ;-(

Lustig, wenn man dann während eines Gespräches feststellt, dass man schon ewig auf facebook befreundet ist 😉

Liebe Katrin, Dein Buch ist schon auf meinem Reader geladen, nun muss ich nur noch schnell 😉  das eine oder andere noch lesen, was rezensiert werden muss ABER DANN !!!

Katrin Rodeit

Katrin Rodeit

Einfach nur schön Dich zu treffen 🙂 Liebe Sonja, ich bin so froh das wir uns vor drei Jahren zum ersten mal auf der Messe begegnet sind!!!

Sonja Rüther

Sonja Rüther

So das eine oder andere Bild ist noch vorhanden und ich denke wenn mich der Messeblues wieder einholt werde ich Euch bestimmt noch mal einige zeigen…Ich habe mir meine Buchmesse 2014 nun erst mal wieder ganz dicht ran geholt 🙂

Wie sieht es aus? Hat noch jemand ausser mir den Messeblues? Nicht dass es ansteckend ist 😉

KALEVALA: Das finnische Nationalepos

 

 

Kalevala - Das finnische Nationalepos, Cover mit freundlicher Genehmigung von John Verlag

Kalevala – Das finnische Nationalepos, Cover mit freundlicher Genehmigung von John Verlag

Eines der wichtigsten Werke der finnischen Literatur ist das im Jahre 1835 von Elias Lönnrot aufgezeichnete Epos Kalevala. Der Text des Kalevalas besteht aus 22.795 Versen in fünfzig Gesängen, auch Runen genannt. Das im Originaltext verwendete Versmaß besteht aus insgesamt acht Silben, dem trochäischen Tetrameter.

Der Hauptstrang des Epos handelt von einem Zwist zwischen dem Volk von Kaleva und der Herrscherin des Nordlandes.

Das im John Verlag veröffentlichte Hörbuch enthält 4 CDs mit über 320 Minuten Laufzeit, eine illustrierte Landkarte Finnlands sowie ein Booklet mit einem Namensverzeichnis und Informationen zu den Sehenswürdigkeiten und der Geschichte des Landes.

Als Skandinavien-Fan musste ich mir dieses Hörbuch einfach gönnen obwohl ich zugeben muss, es ist schwere Kost. Die für unser Ohr schwierigen Namen sind schnell mal durcheinander gebracht, die Geschichte an sich ist jedoch trotzdem gut verständlich.

Nicht zuletzt die Wahl des Vorlesers hat mich dazu bewogen dieses Hörbuch auf jeden Fall zu hören, so zählt Reinhard Kuhnert doch zu meinen favorisierten Sprechern.

Erscheinungstermin: Oktober 2014
Autoren: Elias Lönnrot, Christine Giersberg
Sprecher: Reinhard Kuhnert
Laufzeit: ca. 300 Minuten, 4 CD-Digipack
ISBN: 978-3-942057-57-8
Austattung: Über 300 Minuten Audio, illustierte Landkarte Finnlands, Booklet mit Informationen zur Geschichte, Sehenswürdigkeiten.